Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Serie A: Gomez bekennt sich zum AC Florenz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wechsel ausgeschlossen  

Gomez will sich beim AC Florenz durchsetzen

18.05.2014, 15:13 Uhr | t-online.de, dpa

Serie A: Gomez bekennt sich zum AC Florenz. Der verletzungsgeplagte Mario Gomez beim AC Florenz in der neuen Saison auf die Beine kommen. (Quelle: imago/Gribaudi/ImagePhoto)

Der verletzungsgeplagte Mario Gomez beim AC Florenz in der neuen Saison auf die Beine kommen. (Quelle: Gribaudi/ImagePhoto/imago)

Nach einer Saison zum Vergessen hat Torjäger Mario Gomez den Gerüchten um einen baldigen Abschied vom AC Florenz eine Absage erteilt. "Ich will auf jeden Fall nächstes Jahr hier spielen, um zu zeigen, dass ich der Mannschaft helfen kann und den Grund dafür zu liefern, warum mich der Verein verpflichtet hat", sagte der 59-malige Nationalspieler bei "eurosport.yahoo.de".

Seine lange Verletzungspause hatte Gomez auch die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Brasilien gekostet, Bundestrainer Joachim Löw hatte ihn nicht für den erweiterten Kader nominiert.

Dennoch bereut Gomez seinen Wechsel vom FC Bayern nach Italien zu Saisonbeginn nicht. "Ich fühle mich hier super wohl, obwohl ich fast das ganze Jahr verletzt war", betonte der 28-Jährige.

Gomez: "Erwarte sehr viel von der Saison"

"Ich war vier Jahre bei Bayern. Vier Jahre lang gab es Wechselgerüchte. Am Ende ist es entscheidend, was der Spieler will", erklärte Gomez. Das linke Knie bereitet dem Angreifer seit einem Innenbandriss im September erhebliche Probleme, Spielzeit kann Gomez kaum aufweisen. Derzeit ist wegen einer Stauchung des Gelenks an einen Einsatz nicht zu denken.

Der Bundesliga-Torschützenkönig von 2011 hat bei der Fiorentina noch einen Vertrag bis 2017. "Ich erwarte sehr viel von der nächsten Saison und ich freue mich auch darauf", sagte Gomez. In dieser Saison kam er auf lediglich 15 Einsätze und vier Treffer für den Klub aus der toskanischen Hauptstadt. In den vergangenen siebeneinhalb Monaten bestritt der Stürmer lediglich zehn Pflichtspiele, nur eines über 90 Minuten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017