Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Parma in der Europa League - Milan und Turin scheitern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Parma in der Europa League - Milan und Turin scheitern

18.05.2014, 23:14 Uhr | dpa

Parma in der Europa League - Milan und Turin scheitern. Parmas Stürmer Amauri feiert seinen Treffer, der am Ende zum Europa-League-Einzug führt.

Parmas Stürmer Amauri feiert seinen Treffer, der am Ende zum Europa-League-Einzug führt. Foto: Elisabetta Baracchi. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Der FC Parma hat am letzten Spieltag der Serie A den Sprung in die Qualifikation zur Europa League geschafft. Das Team von Roberto Donadoni gewann 2:0 (0:0) gegen den bereits als Absteiger feststehenden AS Livorno und kletterte auf Rang sechs der italienischen Fußball-Meisterschaft.

Das internationale Geschäft verpasst haben hingegen in letzter Sekunde der AC Mailand und der FC Turin, der gegen den AC Florenz ohne Mario Gomez nur Unentschieden spielte. Miroslav Klose und Lazio Rom beendeten die Saison mit einem bedeutungslosen 1:0-Sieg über den FC Bologna.

Klose wurde in der 81. Minute ausgewechselt und blieb ohne Treffer. Lazios späten Siegtreffer erzielte Lucas Biglia per Foulelfmeter (90. Minute). Gomez stand bei Florenz immerhin wieder im Kader, kam jedoch nicht zum Einsatz. Sein Club hatte Rang vier bereits vor der Partie sicher, während Lazio als Neunter nicht für die Europa League qualifiziert ist. Die Tore für Parma zum Einzug in den internationalen Wettbewerb erzielte Stürmer Amauri (62./80).

Beim 2:2 (0:0) des FC Turin, der auf seinen gesperrten Top-Torjäger Ciro Immobile verzichten musste, verschoss Italiens Nationalstürmer Alessandro Cerci in der Nachspielzeit einen Elfmeter. Zuvor hatten der lange verletzte Giuseppe Rossi (57./Foulelfmeter) und Ante Rebic (79.) für die Toskaner getroffen, Marcelo Larrondo (67.) und Jasmin Kurtic (84.) jeweils ausgeglichen. Dem AC Mailand reichte ein 2:1 (2:0) über Sassuolo Calcio nicht, damit spielt der Traditionsclub erstmals seit 1998 nicht international. Für die Rossoneri erzielten Sulley Muntari (2.) und der frühere Hamburger Nigel de Jong (27.) die Tore, Simone Zaza hatte für Sassuolo getroffen (90./Foulelfmeter).

Meister Juventus Turin knackte die 100-Punkte-Marke. Die Bianconeri gewannen mit dem 3:0 (3:0) bei Cagliari Calcio auch ihr 19. Heimspiel und haben damit 102 Zähler auf dem Konto. Anschließend bejubelte der Rekordchampion mit seinen Fans im Stadion und bei einer Fahrt im offenen Bus durch die Stadt seinen 30. Scudetto. "Jetzt feiern wir alle gemeinsam, weil wir ein historisches Ziel erreicht und dabei Rekord um Rekord gebrochen haben", sagte Trainer Antonio Conte.

Der bereits zuvor als Vize-Meister feststehende AS Rom beendete die Saison mit einer 0:1-Niederlage bei CFC Genua. Der Dritte SSC Neapel gewann mit 5:1 (3:0) gegen Hellas Verona. Der Fünfte Inter Mailand unterlag zum Saisonende trotz des Führungstreffers von Marco Andreolli (41.) mit 1:2 (1:0) bei Chievo Verona. Für die Gäste traf Stürmer Victor Obinna mit einem Doppelpack (73./90.).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal