Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Nach Randale: 47 Gewalttäter in Wien vor Gericht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nach Randale: 47 Gewalttäter in Wien vor Gericht

22.05.2014, 15:43 Uhr | dpa

Wien (dpa) - Die Ausschreitungen nach einem Freundschaftsspiel von SK Rapid Wien gegen den 1. FC Nürnberg haben für 47 Rowdys ein gerichtliches Nachspiel. Die Männer im Alter von 20 bis 43 Jahren wurden wegen Landfriedensbruchs angeklagt, wie die Nachrichtenagentur APA erichtete.

Viele müssen sich zudem wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstands gegen die Staatsgewalt verantworten. Die Staatsanwaltschaft sprach von einer "einzigartigen und bisher noch nicht dagewesenen Aggressions- und Gewaltbereitschaft der Täter". Nach dem Fußball-Spiel im September 2013 hatten Rapid-Fans im und vor dem Hanappi-Stadion Polizisten mit Steinen, Flaschen und Tischen beworfen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Kühlende Pflegeprodukte für heiße Sommertage
cool down – der Hitze trotzen mit asambeauty
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017