Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fàbregas wechselt von Barcelona zum FC Chelsea

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Fàbregas wechselt von Barcelona zum FC Chelsea

12.06.2014, 19:13 Uhr | dpa

Fàbregas wechselt von Barcelona zum FC Chelsea. Cesc Fabregas (l) verlässt Barcelona und wechselt zurück in die Premier League zum FC Chelsea.

Cesc Fabregas (l) verlässt Barcelona und wechselt zurück in die Premier League zum FC Chelsea. Foto: Michael Reynolds. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Einen Tag vor dem WM-Start von Weltmeister Spanien im Klassiker gegen die Niederlande hat Mittelfeldspieler Cesc Fàbregas die Wechselgerüchte um seine Person beendet: Der 27-Jährige verlässt den FC Barcelona und wechselt zum FC Chelsea.

Bei dem englischen Premier-League-Club unterschrieb der Mittelfeldspieler einen Fünfjahresvertrag bis 2019. Das teilten die Londoner mit. "Für mich war es wichtig, das vor der Weltmeisterschaft zu klären, so dass ich mich ganz auf die WM konzentrieren kann", sagte Fàbregas, der mit Spanien 2008 und 2012 Europameister wurde und als Titelverteidiger in die WM in Brasilien geht.

Bereits von 2003 bis 2011 spielte Fàbregas in England beim FC Arsenal und wird nun Teamkollege des deutschen Nationalspielers André Schürrle. "Ich hatte das Gefühl, mit der Premier League noch nicht fertig zu sein und jetzt ist der richtige Zeitpunkt für die Rückkehr. Chelsea passt zu mir, hat einen unglaublichen Kader und einen außergewöhnlichen Trainer", sagte der Spanier in Bezug auf seinen neuen Coach Jose Mourinho.

Am liebsten wäre er zu Arsenal zurückgegangen. Doch Mourinhos Intimfeind Arsene Wenger verzichtete auf die Rückkaufoption und eine Verpflichtung von Fabregas, da er mit Aaron Ramsey und Mesut Özil exzellente Mittelfeldspieler im Kader hat. "Arsenal wäre meine erste Wahl gewesen. Aber sie haben mich nicht unter Vertrag genommen. Das Schicksal wollte nicht, dass sich unsere Wege noch mal kreuzen", erklärte Fàbregas. Bei Chelsea soll er Routinier Frank Lampard ersetzen, der nach 13 Jahren keinen neuen Vertrag mehr erhalten hatte.

Die Ablösesumme für Fàbregas soll laut Medienberichten bei 35 Millionen Euro liegen. Eine ähnliche Summe hatte Teamkollege Gerard Piqué schon Tage zuvor unbeabsichtigt ausgeplaudert. Bei einer Pressekonferenz des spanischen WM-Teams in Washington am Dienstag raunte der Freund von Pop-Star Shakira dem Nationaltrainer Vicente Del Bosque ins Ohr: "Er geht. Für 33 Millionen, hat er mir gesagt."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal