Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

UEFA: Strafen gegen PSG und Manchester City gelockert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mehr Spielraum bei Kaderplanung  

UEFA-Strafen gegen PSG und City gelockert

13.06.2014, 14:30 Uhr | sid

UEFA: Strafen gegen PSG und Manchester City gelockert. Zlatan Ibrahimovic von PSG  (Quelle: imago/PanoramiC)

Gute Nachricht für Paris St. Germain, den Klub von Zlatan Ibrahimovic. (Quelle: PanoramiC/imago)

Nach ihren Rekordstrafen wegen Verstößen gegen das Financial Fair Play haben Englands Meister Manchester City und Frankreichs Champion Paris St. Germain für die Champions League wieder mehr personellen Bewegungsspielraum bekommen.

Nach einem Beschluss des europäischen Verbandes UEFA müssen die beiden Topklubs in ihren auf 21 Spieler begrenzten Kadern lediglich fünf und nicht wie ursprünglich verkündet acht Spieler aus dem eigenen Nachwuchs melden. Die Lockerung der Sanktionen teilte die UEFA mit.

Manchester und Paris waren vor Monatsfrist wegen ihrer Finanzgebaren mit hohen Strafen belegt worden. Außer der Reduzierung der Kader verfügte die UEFA Geldstrafen in Höhe von jeweils 60 Millionen Euro sowie die Erfüllung von strengen Finanzplänen. Weitere Verstöße würden für jeden der beiden Nobelvereine, die sich in Besitz millionenschwerer Investoren aus arabischen Ländern befinden, den Ausschluss aus internationalen Wettbewerben bedeuten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal