Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Arsenal zieht für mehr Stadion-Konzerte vor Gericht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Arsenal zieht für mehr Stadion-Konzerte vor Gericht

22.07.2014, 14:23 Uhr | dpa

Arsenal zieht für mehr Stadion-Konzerte vor Gericht. Der FC Arsenal will in seinem Stadion mehr Konzerte veranstalten können.

Der FC Arsenal will in seinem Stadion mehr Konzerte veranstalten können. Foto: Thomaas Eisenhuth. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Der englische Fußball-Erstligist FC Arsenal will mehr Geld mit Konzerten in seinem Stadion machen und zieht vor das höchste britische Gericht.

Der Club will erreichen, dass statt dreimal pro Jahr künftig sechsmal Musiker im nordlondoner Emirates-Stadion spielen dürfen. Der Bezirk hatte das abgelehnt - zu Unrecht, sagte Arsenals Rechtsvertreter Dan Kolinsky vor dem Londoner High Court.

Mit Auftritten von Bruce Springsteen, Coldplay oder Muse hat Arsenal bisher mehrere Hunderttausend Pfund zusätzlich eingenommen. Anwohner beschweren sich allerdings über Lärm und Krawall. Wer für den deutschen Nationalspieler Mesut Özil 43 Millionen Pfund ausgeben könne, der dürfe nicht mit Armut argumentieren, befand ein Gutachter im Januar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017