Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FIFA sperrt Griechenlands Ex-Coach Santos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bei WM vom Platz geflogen  

FIFA sperrt Griechenlands Ex-Coach Santos

04.08.2014, 17:59 Uhr | sid

FIFA sperrt Griechenlands Ex-Coach Santos. Fernando Santos beschwert sich im WM-Achtelfinale beim Schiedsrichter. (Quelle: imago/BPI)

Fernando Santos beschwert sich im WM-Achtelfinale beim Schiedsrichter. (Quelle: BPI/imago)

Der Fußball-Weltverband hat den ehemaligen griechischen Nationaltrainer Fernando Santos einen Monat nach der WM für acht Spiele gesperrt. Der Portugiese hatte nach der Verlängerung des WM-Achtelfinals gegen Costa Rica (4:6 n.E.) FIFA-Offizielle beleidigt und war des Feldes verwiesen worden.

Santos war wegen unsportlichen Verhaltens schon beim Achtelfinale bestraft worden. Lautstarke Diskussionen mit dem Schiedsrichter hatten dazu geführt, dass dieser ihn vom Platz schickte. Der Trainer musste das Scheitern seiner Elf beim Elfmeterschießen dann in der Kabine verfolgen.

Nach dem Spiel hatte Santos wütend erklärt, es habe keinen Grund gegeben ihn aus dem Innenraum zu werfen: "Es war so, dass wir nach Ablauf er 90 Minuten mit unserem Betreuerstab nicht auf den Rasen durften und die Leute von Costa Rica waren alle auf dem Platz." Als dies erneut nach 120 Minuten passiert sei, habe er den australischen Referee Benjamin Williams gefragt: "Warum ist das so? Ist es, weil ich anders aussehe? Weil ich Portugiese bin? Da hat er mich des Innenraums verwiesen."

Sperre wird vertagt

Schon während der WM stand fest, dass der Portugiese als Trainer der Griechen abgelöst würde. Derzeit ist er ohne Job, seine Strafe muss er bei seinen nächsten offiziellen Spielen einer A-Verbandsmannschaft verbüßen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal