Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

AS Rom ist der erste Club in Italien in ausländischem Besitz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

AS Rom erster italienischer Club in ausländischem Besitz

12.08.2014, 12:06 Uhr | dpa

AS Rom ist der erste Club in Italien in ausländischem Besitz. James Pallotta ist Präsident bei AS Rom.

James Pallotta ist Präsident bei AS Rom. Foto: Ettore Ferrari. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Die AS Rom ist als erster italienischer Fußball-Erstligaclub vollständig in ausländischem Besitz.

Die italienische Bank und HypoVereinsbank-Mutter UniCredit verkaufte ihren 31-Prozent-Anteil an die US-amerikanische Investorengruppe unter der Führung von AS-Präsident James Pallotta. In einer Stellungnahme vom Montag hieß es, dass die Bank 33 Millionen Euro erhalten habe. Die AS Rom gehört damit der US-Investorengruppe zu 100 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93% reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal