Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Luis Suarez bekommt keine Gnade: CAS bestätigt Sperre

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sperre bleibt bestehen  

Keine Gnade für Beißer Suarez

14.08.2014, 16:05 Uhr | sid

Luis Suarez bekommt keine Gnade: CAS bestätigt Sperre. An Giorgio Chiellinis Schulter sind die Biss-Spuren deutlich zu sehen. (Quelle: Reuters)

An Giorgio Chiellinis Schulter sind die Biss-Spuren deutlich zu sehen. (Quelle: Reuters)

Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) hat die viermonatige Sperre für Uruguays Nationalspieler Luis Suarez nach dessen Beißattacke bei der WM bestätigt. Die Strafe stehe "im Verhältnis zur begangenen Straftat", teilte der CAS mit.

Der 27-Jährige dürfe bei seinem neuen Verein FC Barcelona zwar trainieren, das Spielverbot bis zum 26. Oktober bleibe aber bestehen. Bisher war er "von allen Aktivitäten im Fußball ausgeschlossen".

Biss gegen Chiellini

Auch die Sperre von neun Pflicht-Länderspielen, die der Weltverband FIFA Ende Juni verhängt hatte, wurde bestätigt. Beim WM-Vorrundenspiel gegen Italien hatte Suárez in Brasilien seinen Gegenspieler Giorgio Chiellini gebissen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal