Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Brandao bricht PSG-Star Thiago Motta die Nase im Spielertunnel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eklat im Spielertunnel  

Brandao bricht PSG-Star Motta die Nase

17.08.2014, 13:13 Uhr | dpa

Brandao bricht PSG-Star Thiago Motta die Nase im Spielertunnel. Bereits während des Spiels legt sich Thiago Motta (3.v.li.) mit Gegenspielern an. Schiedsrichter Amaury Delerue hat alle Hände voll zu tun. (Quelle: imago/PanoramiC)

Bereits während des Spiels legt sich Thiago Motta (3.v.li.) mit Gegenspielern an. Schiedsrichter Amaury Delerue hat alle Hände voll zu tun. (Quelle: PanoramiC/imago)

Eklat in der Ligue 1: Nach dem 2:0-Sieg des französischen Meisters Paris St. Germain gegen den SC Bastia ist es zu einem schweren Zwischenfall auf dem Weg in die Kabine gekommen. Ein Video auf der Homepage von "Canal+" zeigt, wie Bastia-Profi Brandao auf Thiago Motta von den siegreichen Gastgebern wartete, sich ihm näherte und den Italiener mit einem Kopfstoß im Gesicht verletzte.

Die Nase des Ersatzkapitäns blutete. Teamkollegen versuchten Motta zu beruhigen, nachdem Brandao direkt nach der Tat in die Kabine geflüchtet war.

"Ich hoffe, dass der Bastia-Spieler, der das getan hat, sehr streng bestraft wird", sagte PSG-Präsident Al-Khelafi und sprach sogar von einer "lebenslangen Sperre".

Auch van der Wiel und Ibrahimovic verletzt

PSG-Trainer Laurent Blanc machte den Brasilianer Brandao auch für die Verletzung seines Außenverteidigers Gregory van der Wiel verantwortlich. Der Niederländer war nach einem Zweikampf zur Halbzeit ausgewechselt worden.

Auch Superstar Zlatan Ibrahimovic verletzte sich in der Begegnung. Der schwedische Torjäger verließ bereits nach 14 Minuten das Feld. Dem Sender Canal+ zufolge soll es sich um eine muskuläre Verletzung auf Höhe der unteren Rippen handeln. "Er hat es vorgezogen, ausgewechselt zu werden", zitierte der Sender einen Vereinsmedizinier. Ohne den Schweden gewann Titelverteidiger St. Germain die Partie mit 2:0. Die Tore erzielten Lucas Moura (26. Minute) und Edinson Cavani (57.).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal