Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Nächste Packung für Felix Magaths Team

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der Druck nimmt zu  

Nächste Packung für Felix Magaths Team

23.08.2014, 19:26 Uhr | sid

Nächste Packung für Felix Magaths Team. Felix Magath vom FC Fulham (Quelle: imago/Sportimage)

Felix Magath vom FC Fulham (Quelle: Sportimage/imago)

Die Niederlagenserie des FC Fulham geht weiter. Die Mannschaft des deutschen Fußball-Trainers Felix Magath unterlag in der zweiten englischen Liga mit 1:5 (0:1) bei Derby County und bleibt Tabellenletzter. Nach vier Spieltagen wartet der Premier-League-Absteiger damit weiterhin auf einen Punktgewinn, für Magath wird es immer ungemütlicher.

Da Fulhams Fehlstart in das "Unternehmen Wiederaufstieg" durch das Debakel immer deprimierendere Formen annimmt, muss Magath mehr denn je um seinen Posten bei den Cottagers bangen. Schon am vergangenen Mittwoch hatten die Fans der Westlondoner nach der 0:1-Heimpleite gegen Aufsteiger Wolverhampton Wanderers die Entlassung von Magath gefordert.

Magaths Plan droht zu scheitern

Obwohl der frühere Meistertrainer von Bayern München und des VfL Wolfsburg in der vergangenen Saison mit Fulham den Klassenerhalt in der Premier League verpasst hatte, konnte der 60-Jährige vor der angebrochenen Saison die Mannschaft ganz nach seinem Vorstellungen umbauen.

Dabei holte Magath für die englische Zweitliga-Rekordablöse von 14 Millionen Euro auch den schottischen Nationalstürmer Ross McCormack nach Fulham. Bislang jedoch scheinen Magaths Planungen in keinster Weise aufzugehen. Unter der Woche hatte Magath erneut für Wirbel gesorgt, als er Winter-Neuzugang Kostas Mitroglou öffentlich demontierte. Dessen Verpflichtung sei die "total falsche Entscheidung" gewesen, so Magath. Der Grieche war Zu Jahresbeginn für 15 Millionen Euro von Olympiakos Piräus gekommen.

Chelsea weiter vorne

In der Premier League bleibt der FC Chelsea auf Erfolgskurs. Das Team von Weltmeister André Schürrle behauptete vorläufig die Tabellenspitze. Die Blues feierten durch ein 2:0 (0:0) gegen Leicester City im zweiten Saisonspiel den zweiten Sieg. Ebenfalls mit der Idealausbeute von sechs Punkten kletterte Gerhard Tremmels Klubs Swansea City nach seinem 1:0-Erfolg gegen Schlusslicht FC Burnley zunächst auf den zweiten Rang.

Chelsea tat sich gegen Leicester zunächst schwer. Erst der spanische Neuzugang Diego Costa (62.) brach zwei Minuten vor Schürrles Auswechslung den Bann bei den Blues. Eden Hazard machte den Erfolg der Mannschaft von Teammanager José Mourinho 13 Minuten vor dem Abpfiff perfekt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal