Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League steuert auf Milliarden-Schallmauer zu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transferwahnsinn in England  

Premier League peilt Milliarden-Schallmauer an

26.08.2014, 20:49 Uhr | t-online.de

Premier League steuert auf Milliarden-Schallmauer zu. Mario Balotelli schaut sich das Spiel seines neuen Klubs FC Liverpool gegen Manchester City von der Tribüne aus an. (Quelle: dpa)

Mario Balotelli schaut sich das Spiel seines neuen Klubs FC Liverpool gegen Manchester City von der Tribüne aus an. (Quelle: dpa)

Sechs Tage vor Ende der Transferfrist hat die Premier League den eigenen Ausgabenrekord in einer Transferperiode geknackt. Durch den Wechsel des italienischen Top-Torjägers Mario Balotelli zum FC Liverpool für 20 Millionen Euro wurde die 800-Millionen-Grenze überwunden. Da wollte dann auch Manchester United nicht nachstehen und verpflichtete Angel di Maria von Real Madrid für 75 Millionen - der bisher teuerste Einkauf der Premier-League-Geschichte.

Damit überholten die Red Devils mit nun 168,5 Millionen Euro in der Klubwertung den FC Liverpool. Die Reds haben bisher 151 Millionen in neue Spieler gesteckt. Auf Rang drei folgt der FC Chelsea mit 93,5 Millionen.

Bundesliga gibt "nur" 227 Millionen Euro aus

Erst im vergangenen Jahr hatten die 20 englischen Erstligisten die bisherige Ausgaben-Bestmarke einer Sommer-Transferperiode aufgestellt. Vor der Saison 2013/14 wurden Spieler im Wert von 760 Millionen Euro auf die Insel gelockt. In der Winter-Transferphase stieg diese Summe auf 917 Millionen Euro an - ebenfalls Rekord. Und dieser dürfte in der Saison 2014/15 ganz sicher fallen.

Alle News vom Transfermarkt 
Bayern-Jungstar zum FC Augsburg?

Pierre-Emile Höjbjerg steht vor einem Wechsel zu den bayrischen Schwaben. mehr

An solche Summen kommen die weiteren europäischen Spitzen-Ligen derzeit nicht heran. Platz zwei in der internationalen Ausgaben-Rangliste belegt derzeit die spanische Primera Division mit 460 Millionen investierten Euro. Die italienische Serie A und die Bundesliga hinken sogar noch weiter hinterher. Hier wendete man in dieser Saison bisher 260 bzw. 227 Millionen Euro für Transfers auf.

RangLigaAusgaben
1Premier League883 Mio. €
2Primera Division460 Mio. €
3Serie A260 Mio. €
4Bundesliga227 Mio. €
5Ligue 1123 Mio. €

Unter Druck 
Louis van Gaal erklärt den Fehlstart

Der Holländer ist mit Manchester United schlecht in die Saison gestartet. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal