Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: Liverpool lässt Tottenham keine Chance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Balotelli feiert Debüt  

Liverpool lässt Tottenham keine Chance

31.08.2014, 19:03 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Premier League: Liverpool lässt Tottenham keine Chance. Kopfballduell zwischen Tottenhams Emanuel Adebayor (vorne) und Javier Manquillo vom FC Liverpool. (Quelle: dpa)

Kopfballduell zwischen Tottenhams Emanuel Adebayor (vorne) und Javier Manquillo vom FC Liverpool. (Quelle: dpa)

Sieg im Spitzenspiel: Der englische Vizemeister FC Liverpool hat nach dem 1:3 gegen Titelträger Manchester City wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am 3. Spieltag der Premier League gewannen die Reds bei Europa-League-Teilnehmer Tottenham Hotspur mit 3:0 (1:0).

Nationalspieler Raheem Sterling (8. Minute), Kapitän Steven Gerrard (49./Elfmeter) und Neuzugang Alberto Moreno (60.) sorgten für Liverpools zweiten Saisonsieg.

Holtby 90 Minuten auf der Bank

Neuzugang Mario Balotelli stand beim ungefährdeten Erfolg nur wenige Tage nach seiner Verpflichtung in der Liverpool-Startelf, der frühere deutsche U21-Nationalspieler Emre Can wurde in der 61. Minute eingewechselt. Bei den Spurs, die ihre ersten beiden Saisonspiele gewonnen hatten, saß Lewis Holtby 90 Minuten lang auf der Bank. Der 23-Jährige steht möglicherweise vor einem Wechsel zum Hamburger SV.

Alle News vom Transfermarkt 
Bayern-Jungstar zum FC Augsburg?

Pierre-Emile Höjbjerg steht vor einem Wechsel zu den bayrischen Schwaben. mehr

Podolski kommt zum Einsatz

Der FC Arsenal London musste sich indes bei Aufsteiger Leicester City mit einem 1:1 (1:1) zufriedengeben. Alexis Sanchez hatte die Gunners zunächst in der 20. Spielminute in Führung gebracht, doch nur zwei Minuten später glich Leonardo Ulloa für den Neuling aus. Die deutschen Weltmeister Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolski konnten die Punkteteilung nicht verhindern. Mertesacker und Özil standen von Beginn an auf dem Rasen, Podolski kam in der 77. Minute zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison.

Bereits am Samstag mussten Manchester United und sein neuer Teammanager Louis van Gaal auch beim Debüt von Vize-Weltmeister Angel Di Maria einen weiteren Rückschlag einstecken. Mit dem 75-Millionen-Euro-Einkauf von Real Madrid in der Startelf kam der englische Rekordmeister in der Premier League nicht über ein 0:0 beim noch sieglosen Aufsteiger FC Burnley hinaus.

Die Tabellenführung übernahm der FC Chelsea mit dem dritten Sieg in Serie. Schalkes Champions-League-Gegner, bei dem Weltmeister Andre Schürrle nicht zum Einsatz kam, gewann in einer turbulenten Partie beim FC Everton mit 6:3 (2:1). Eine überraschende 0:1-Niederlage kassierte Titelverteidiger Manchester City, Gruppengegner von Bayern München in der Champions League, gegen Stoke City. Noch mit weißer Weste ist der Tabellenzweite Swansea City. Das Team des ehemaligen Bundesliga-Torwarts Gerhard Tremmel gewann 3:0 (2:0) gegen West Bromwich Albion und verbuchte den dritten Sieg im dritten Spiel.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal