Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - Deutsche Gruppe: Polen gewinnt 7:0 - Irland siegt knapp

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Deutsche Gruppe: Polen gewinnt 7:0 - Irland siegt knapp

07.09.2014, 23:15 Uhr | dpa

Fußball - Deutsche Gruppe: Polen gewinnt 7:0 - Irland siegt knapp. Nach der Halbzeit platzte der Knoten und Robert Lewandowski schoss Polen zum klaren Sieg gegen Gibraltar.

Nach der Halbzeit platzte der Knoten und Robert Lewandowski schoss Polen zum klaren Sieg gegen Gibraltar. Foto: Bartlomiej Zborowski. (Quelle: dpa)

Tiflis (dpa) - Schongang für Polen, Last-Minute-Sieg für Irland: Die deutschen Gruppengegner sind zum Auftakt der EM-Qualifikation ihren Favoritenrollen gerecht geworden.

Dabei hatten die Polen beim 7:0 (1:0) gegen Gibraltar dank vier Toren von Bayerns Star Robert Lewandowski erst nach der Pause leichtes Spiel. Für den Fußball-Zwerg war es das erste Spiel in einem offiziellen Wettbewerb. Beim glücklichen 2:1 (1:1) der Iren in Georgien war Aiden McGeady mit einem Doppelpack Mann des Spiels. Polen übernahm durch den klaren Erfolg die Tabellenführung in der Staffel D. Auf Platz zwei liegen punkt- und torgleich Irland und Weltmeister Deutschland, das in Dortmund 2:1 (1:0) gegen Schottland siegte.

Lewandowski zeigte mit seiner Vier-Tore-Gala (50./53./86./90.+2) beim Pflichtspieldebüt des Außenseiters eindrucksvoll, warum er zu den besten Stürmern der Welt gehört. Für die restlichen polnischen Treffer im portugiesischen Faro sorgten Kamil Grosicki (11./48.) und Lukasz Szukala (58.). Bis zur Pause hielten die Amateure gut mit, dann schwanden ihnen sichtlich die Kräfte.

Erst im Mai 2013 wurde Gibraltar offiziell in die Europäische Fußball-Union (UEFA) aufgenommen. Da das heimische Victoria-Stadion nicht UEFA-Standards entspricht, trägt Gibraltar seine Heimspiele bis zum Bau einer neuen Arena im Süden Portugals in Faro aus.

In Tiflis konnte sich Irland bei McGeady bedanken. Der torgefährliche Mittelfeldspieler des FC Everton brachte das Team von Trainer Martin O'Neill in Führung (24.) und rettete kurz vor dem Abpfiff auch den glücklichen Dreier (90.). Tornike Okriaschwili hatte zwischendurch den Ausgleich (38.) besorgt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017