Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Mesut Özil steht beim FC Arsenal London wieder in der Schusslinie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vor dem Duell gegen Dortmund  

Özil steht bei Arsenal schon wieder in der Schusslinie

16.09.2014, 18:14 Uhr | dpa, t-online.de

Mesut Özil steht beim FC Arsenal London wieder in der Schusslinie. Auf Mesut Özil prasselt schon nach vier Spieltagen wieder jede Menge Kritik ein. (Quelle: imago/BPI)

Auf Mesut Özil prasselt schon nach vier Spieltagen wieder jede Menge Kritik ein. (Quelle: BPI/imago)

Gerade einmal vier Spieltage sind in der englischen Premier League absolviert und schon steht Arsenal-Profi Mesut Özil wieder in der Kritik. Dass das auf der Insel ganz schnell gehen kann, weiß der Weltmeister nicht erst seit gestern. Doch mit seinen bisherigen Saison-Leistungen kann der 25-Jährige nicht zufrieden sein. Im ersten Ligaspiel, dem bislang einzigen Sieg, wurde Özil geschont. Bei den drei Unentschieden danach stand er jeweils in der Startelf. An keinem der bisherigen Treffer war Özil beteiligt, weder als Schütze noch als Vorbereiter. Insgesamt schoss er nur ein einziges Mal aufs gegnerische Tor.

Beim 2:2 am Samstag gegen Manchester City tauchte der deutsche Nationalspieler vollkommen ab und gewann nur knapp 40 Prozent seiner Zweikämpfe. Im generischen Strafraum suchte man den 25-Jährigen vergeblich. "Eine erneut glanzlose Vorstellung", schrieb der "Standard". "Wirkungslos und defensiv begrenzt", urteilte die "Daily Mail".

Auf Twitter sorgten gleich mehrere ironische Beiträge für Gelächter. So vermutete ein User Özil noch immer bei der WM in Brasilien, ein anderer fragte kurz vor Spielende, wann ihn Arsenal-Coach Arsene Wenger denn endlich einwechseln wolle. Wieder ein anderer startete einen Aufruf zu einer Suchaktion nach dem gebürtigen Gelsenkirchener. Dazu postete er ein Bild von mehreren Personen, die mit Taschenlampen durch ein Waldstück streifen.

Özil hat seine Lieblingsposition verloren

Doch warum weht dem Spielmacher der Gunners schon wieder so ein Gegenwind ins Gesicht? Einer der Gründe für den mäßigen Saisonstart mag Özils derzeitige Position sein. Denn in der linken Zentrale, wo der Spielgestalter sich selbst am liebsten sieht, setzte Wenger zuletzt konsequent auf Jack Wilshere. Dadurch muss Özil auf den linken Flügel ausweichen, so wie er schon bei der WM unter Joachim Löw auf der rechten Seite ran musste.

"Jeder weiß, dass die Spielgestalter-Position meine liebste ist. Aber der Trainer entscheidet", sagte er damals zur Entscheidung des Bundestrainers: "Rechts muss ich mir den Ball holen. Da habe ich nicht die Freiheiten wie in der Zentrale. Aber das soll keine Entschuldigung sein."

Wenig Zauber, kaum Kampf

Ein weiterer Grund ist sicher auch die hohe Erwartungshaltung an den 50 Millionen Euro teuren Einkauf des FC Arsenal, der oftmals mit einer laschen Körpersprache daher kommt. Von einem Spieler dieser Größenordnung erwarten die Presse und in erster Linie die Fans eben auch einen ganz besonderen Zauberfußball. Und wenn Özil diesen schon nicht auf den Platz bringen kann, dann soll er wenigstens kämpfen und sich für die Mannschaft zerreißen. In diesem Punkt sprechen seine bereits erwähnten Zweikampfwerte nicht gerade für ihn.

Nun steht das erste Champions-League Spiel gegen Borussia Dortmund auf dem Programm (Dienstag, ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Bereits zum dritten mal in den vergangenen vier Jahren treffen die beiden Vereine in der Vorrunde der Königsklasse aufeinander. Bislang steht Wenger zu seinem Königstransfer des Vorjahres. Doch gehört Özil auch im Signal-Iduna-Park zu Arsenals erster Elf?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017