Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Reaktionen zur Vergabe der EM 2020

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Reaktionen zur Vergabe der EM 2020

19.09.2014, 16:31 Uhr | dpa

Fußball: Reaktionen zur Vergabe der EM 2020. Joachim Löw sieht in den heimischen Gruppenspielen einen großen Vorteil.

Joachim Löw sieht in den heimischen Gruppenspielen einen großen Vorteil. Foto: Thomas Eisenhuth. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Nachrichtenagentur dpa hat die Reaktionen zur Vergabe der Fußball-EM 2020 zusammengestellt:

Wolfgang Niersbach (DFB-Präsident): "Ich bin total zufrieden, wenn man das rekapituliert, was wir an internationalen Ereignissen haben gewinnen können. Und dann noch bei der EURO 2020 dabei zu sein - ja, so hatten wir uns das vorgestellt. Ich kann bestätigen, dass ich die Bewerbung Münchens zugunsten Londons zurückgezogen habe. (...) Der Zuschlag (für die EM 2024) ist natürlich nicht sicher. Da liegt vielleicht eine Art Teppich, aber das ist kein roter Teppich, über den wir treten müssen. Das erste Ziel haben wir erreicht: Wir sind auf der Landkarte Europas für die EM 2020."

Joachim Löw (Bundestrainer): "Als Trainer habe ich mir noch keine Gedanken über die EM 2020 gemacht, mein Blick geht zwei Jahre voraus, für uns zählt im Moment einzig und allein die Qualifikation für die EM 2016 in Frankreich. Dass in sechs Jahren ganz Europa in das Turnier einbezogen ist, finde ich eine sehr gute Idee. Und München wird einen fantastischen Rahmen bieten für drei Gruppenspiele und ein Viertelfinale. Dabei ist es sicher ein Vorteil, dass unsere Mannschaft in der Vorrunde vor eigenem Publikum spielen und mit Rückenwind ins Turnier starten kann."

Oliver Bierhoff (Nationalmannschaftsmanager): "Die EURO 2020 wird ganz sicher ein großes völkerverbindendes Fußball-Fest, besser kann man den europäischen Gedanken nicht zum Leben erwecken. Ich freue mich sehr, dass München dabei ist. München wird ein sehr guter Gastgeber sein, genauso wie 2006, als dort die Welt zu Gast bei Freunden war."

Hansi Flick (DFB-Sportdirektor): "Spiele bei der EM 2020 ausrichten zu dürfen, ist eine glänzende Perspektive für den DFB, gerade auch für die Spieler der jüngeren Jahrgänge und der U-Teams."

Michel Platini (UEFA-Präsident): "Ich weiß nicht, warum sie (die Deutschen) sich (für die EM 2020) zurückgezogen haben. Vielleicht gibt es ja eine Absprache. Da weiß ich nichts drüber. Vielleicht hat Deutschland ja auch verstanden, dass sie nicht gewinnen können."

Rainer Koch (DFB-Vizepräsident und Präsident des Bayerischen Fußball-Verbands): "München und die Allianz Arena sind ein perfekter Austragungsort für Fußball-Großereignisse, das haben die WM 2006 und das Champions League-Finale 2012 gezeigt. (...) Von den EM-Spielen wird auch der Amateurfußball in Bayern profitieren, denn solche Highlights sind ein wichtiger Faktor dafür, dass die Fußballbegeisterung bei Kindern und Jugendlichen ungebrochen hoch bleibt."

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender FC Bayern München): "Wir sind sehr zufrieden, dass wir den Zuschlag erhalten haben, bei der Europameisterschaft 2020 in der Allianz Arena Spiele austragen zu können. Ich kann versichern, dass wir zusammen mit der Stadt München bei dieser ersten pan-kontinentalen Europameisterschaft ein großartiger Gastgeber sein werden. Ich darf mich bei unserem Ministerpräsidenten Horst Seehofer, dem Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter und DFB-Präsident Wolfgang Niersbach für die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit bedanken."

Karl Hopfner (Präsident des FC Bayern München): "Es wird keine weitere Kapazitätserweiterung (des Stadions) geben, das ist sicher nicht das große Problem. Wir sind gerüstet und haben nach dem Champions-League-Finale 2012 ein weiteres Highlight in unserer Allianz-Arena."

Dieter Reiter (Oberbürgermeister München): "Die Stadt München ist stolz, Austragungsort für ein Viertelfinale und weitere drei Gruppenspiele zu sein und damit Deutschland bei dieser paneuropäischen Fußballmeisterschaft repräsentieren zu dürfen. Nun gilt es, diese Jubiläums-EURO 2020 auf professionelle Beine zu stellen, um Fans und Gästen ein einmaliges und nachhaltiges Erlebnis zu bescheren. Damit es nach 2006 statt ,Willkommen bei Freunden' im Jahr 2020 'Auf ein Wiedersehen bei Freunden' heißen kann."

Greg Dyke (Chef des englischen Fußball-Verbandes) zur Wahl von London: "Wir sind hocherfreut. Es ist schön, zu gewinnen! Wembley ist seit der EM 1996 komplett neu gebaut worden und ist ein wunderbares Stadion. Was für eine gute Idee die EURO für Europa ist: Schauen Sie auf diese Gastgeberstädte! Wir werden uns für 2024 nicht bewerben, das wäre ja Zeitverschwendung"

Nikita Simonjan (Vizepräsident des russischen Fußballverbandes) zur Wahl von St. Petersburg: "Ich hatte keinen Zweifel, dass wir uns mit unserem Antrag durchsetzen werden."

Bert van Oostveen (Direktor des niederländischen Fußball-Verbandes) zur Wahl von Amsterdam: "Das ist ein prächtiger Tag für den niederländischen Fußball. Die Fans verdienen es, dass solch ein großes Turnier nach 20 Jahren wieder in den Niederlanden stattfindet."

Carlo Tavecchio (Präsident des italienischen Fußball-Verbandes): "Nach dem Europa-League-Endspiel in Turin und dem Champions-League-Finale 2016 in Mailand wird die EURO 2020 in Rom ein Meilenstein im europäischen Fußball sein. Mit der EURO 2020 wollen wir die internationale Ausrichtung des italienischen Fußballs untermauern und auch die Erneuerung der Stadien vorantreiben."

Tweet des irischen Fußball-Verbandes: "Juuhuu! Dublin ist dabei!"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal