Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Mario Gomez selbstkritisch: "Meinem Spiel fehlt die Ruhe"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stürmer gibt sich selbstkritisch  

Gomez: "Meinem Spiel fehlt die Ruhe"

20.09.2014, 10:04 Uhr | t-online.de, sid

Mario Gomez selbstkritisch: "Meinem Spiel fehlt die Ruhe". Mario Gomez hat seit März kein Tor mehr in der Serie A erzielt. (Quelle: imago/Insidefoto)

Mario Gomez hat seit März kein Tor mehr in der Serie A erzielt. (Quelle: Insidefoto/imago)

Nationalspieler Mario Gomez muss sich trotz des erfolgreichen Starts mit dem AC Florenz in die Gruppenphase der Europa League Kritik von der italienischen Presse gefallen lassen. Nach dem Sieg gegen den französischen Pokalsieger EA Guingamp (3:0) gab der Stürmer Probleme zu, versprach jedoch seinen Fans, bald bessere Leistungen zu bringen.

"Meinem Spiel fehlt die Ruhe. Ich bin mir meiner aktuellen Situation bewusst, und ich bin sicher, dass sich im Fußball alles ändern kann, wenn man mit Engagement und Würde arbeitet. Ich werde alles tun, um mein bestes Niveau zu erreichen", teilte Gomez auf seiner Facebook-Seite mit.

Beim 3:0 gegen Guingamp war der 29-Jährige ohne Torerfolg geblieben. "Wir haben endlich den ersten Sieg der Saison gefeiert. Eure Unterstützung war wieder einmal wunderbar auch für mich. Ich würde gern bei jedem Match für euch treffen, und ich bin sicher, dass ich das bald schaffen werde", schrieb "Supermario" den Fiorentina-Fans. Gomez hatte wegen anhaltender Verletzungsprobleme die WM in Brasilien verpasst. Seit März hat er in der Serie A kein Tor mehr erzielt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal