Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Manchester United blamiert sich bei Aufsteiger Leicester

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schürrle trifft für Chelsea  

ManUnited blamiert sich bei Aufsteiger Leicester

21.09.2014, 19:28 Uhr | sid

Manchester United blamiert sich bei Aufsteiger Leicester. Radamel Falcao von Manchester United (Quelle: imago/BPI)

Manchester United um Superstar Radamel Falcao ist in Leicester böse ausgerutscht. (Quelle: BPI/imago)

Der englische Rekordmeister Manchester United kommt in der Premier League weiterhin nicht in Tritt. Beim Aufsteiger Leicester City verspielten die Red Devils eine Zwei-Tore-Führung und verloren am Ende 3:5 (2:1). Die Superstars Robin van Persie (13. Minute) und 75-Millionen-Mann Angel Di Maria (16.) sorgten per Doppelpack für eine frühe 2:0-Führung für die Mannschaft von Teammanager Louis van Gaal.

Doch die Gastgeber gaben nicht auf und erzielten durch Leonardo Ulloa (17.) per Kopf schnell das Anschlusstor. Ander Herrera (58.) stellte den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her, aber nur vier Minuten später war David Nugent per Foulelfmeter zum 2:3 erfolgreich. In der 64. Minute traf Esteban Cambiasso zum Ausgleich, Jamie Vardy (79.) und Ulloa (84., Foulelfmeter) besiegelten die zweite Saisonniederlage für ManUnited. Zudem sah Tyler Blackett nach einer Notbremse Rot (83.).

Lampard und Schürrle treffen

Ausgerechnet Frank Lampard hat Manchester City im Duell gegen seinen ehemaligen Klub FC Chelsea vor einer Heimpleite bewahrt. Der frühere englische Nationalspieler traf in der 85. Spielminute zum 1:1 (0:0)-Endstand. Der deutsche Weltmeister André Schürrle hatte die Blues nach seiner Einwechslung zuvor in Führung gebracht (71.).

Vor seinem Engagement bei den Citizens hatte Lampard 429 Spiele für Chelsea absolviert. Nach seinem Treffer verzichtete er darauf zu jubeln. In den Vergleichen zwischen den beiden Vereinen ist er mit acht Treffern nun bester Torschütze - siebenmal hatte er für die Blues getroffen. Bei seinem ersten Heimspiel für die Citizens war Lampard am Sonntag erst in der 77. Minute eingewechselt worden. Nach einer Gelb-Roten Karte gegen Pablo Zabalet war Chelsea seit der 66. Minute in Überzahl.

Tottenham schwach

Auch Tottenham Hotspur rutschte aus. Die Londoner blamierten sich beim 0:1 (0:0) gegen den Abstiegskandidaten West Bromwich Albion. Das Tor des Tages markierte James Morrison in der 74. Minute.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal