Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: FIFA-Vize Figueredo in Heimat Uruguay vor Gericht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

FIFA-Vize Figueredo in Heimat Uruguay vor Gericht

09.10.2014, 09:35 Uhr | dpa

Fußball: FIFA-Vize Figueredo in Heimat Uruguay vor Gericht. Eugenio Figueredo wurde in Uruguay von einer Spielergewerkschaft verklagt.

Eugenio Figueredo wurde in Uruguay von einer Spielergewerkschaft verklagt. Foto: Andrés Cristaldo. (Quelle: dpa)

Montevideo (dpa) - Eugenio Figueredo, der Vizepräsident des Weltfußballverbandes FIFA, steht in seiner Heimat Uruguay vor Gericht.

Am 8. Oktober erschien der Ex-Präsident des südamerikanischen Fußballverbandes Conmebol vor einer Richterin in Montevideo. Eine Spielergewerkschaft hatte ihn 2013 wegen angeblicher finanzieller Unregelmäßigkeiten bei Conmebol verklagt, berichtete die Zeitung "El Pais". Ursprünglich hatten sich auch mehrere Vereine an der Klage beteiligt.

Conmebol hatte TV-Rechte für internationale Spiele nicht an den Meistbietenden verkauft, lautete demnach die Anschuldigung. Figueredo machte Journalisten gegenüber keine Angaben, ob dieser Fall Thema des Gerichtstermins gewesen sei. "Ich werde keine Antworten geben." Nach Ansicht von Conmebol und Figueredos Anwalt sind die Gerichte in Uruguay nicht für den Fall zuständig. Figueredo war von 2013 bis August 2014 Chef von Conmebol.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017