Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Primera Division ebnet Weg für Mindestlohn für Fußball-Profis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verband und Gewerkschaft haben entschieden  

Einigung über Mindestlohn für spanische Fußball-Profis

10.10.2014, 14:25 Uhr | sid

Primera Division ebnet Weg für Mindestlohn für Fußball-Profis. Spanische Kicker der ersten und zweiten Liga dürfen mit einem Mindestlohn rechnen. (Quelle: imago/Alterphotos)

Spanische Kicker der ersten und zweiten Liga dürfen mit einem Mindestlohn rechnen. (Quelle: imago/Alterphotos)

Der spanische Ligaverband LFP und die Spielergewerkschaft AFE haben sich auf einen Mindestlohn für Fußball-Profis der ersten und zweiten Liga verständigt. Demnach muss ein Spieler der Primera Division im Jahr inklusive Prämien mindestens 129.000 Euro verdienen, in der zweiten Liga muss ein Profi auf 64.500 Euro kommen. Das gaben LFP und AFE bekannt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal