Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Nigeria trennt sich von Nationaltrainer Keshi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nigeria trennt sich von Nationaltrainer Keshi

16.10.2014, 12:45 Uhr | dpa

Fußball: Nigeria trennt sich von Nationaltrainer Keshi. Stephen Keshi ist nicht mehr Trainer der Nigerianer.

Stephen Keshi ist nicht mehr Trainer der Nigerianer. Foto: Marius Becker. (Quelle: dpa)

Johannesburg (dpa) - Der nigerianische Fußball-Verband hat sich trotz eines Sieges in der Afrika-Cup-Qualifikation von Nationaltrainer Stephen Keshi getrennt. Keshi wurde nach Verbandsangaben durch Shaibu Amodu ersetzt, der vom Verband als Interimslösung vorgestellt wurde.

Der WM-Achtelfinalist Nigeria hatte sein Qualifikationsspiel gegen Sudan mit 3:1 gewonnen. Trotzdem liegen die Super Eagles mit vier Punkten in ihrer Gruppe nur auf Platz drei hinter Südafrika (8 Punkte) und dem Kongo (7). Für die Endrunde in Marokko (17. Januar bis 7. Februar) qualifizieren sich jeweils die ersten beiden Teams der sieben Gruppen sowie der beste Gruppendritte.

Der Afrika-Cup-Titelverteidiger hatte zu Beginn der Qualifikation zu Hause gegen den Kongo verloren. Es war die erste Heimpleite der Super Eagles in einem Pflichtspiel seit 33 Jahren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017