Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - Marokko: Kein Verzicht auf Afrika-Cup 2015

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Marokko: Kein Verzicht auf Afrika-Cup 2015

16.10.2014, 19:12 Uhr | dpa

Fußball - Marokko: Kein Verzicht auf Afrika-Cup 2015. Die Länder Guinea, Liberia und Sierra Leone sind am stärksten von der Ebola-Epidemie betroffen.

Die Länder Guinea, Liberia und Sierra Leone sind am stärksten von der Ebola-Epidemie betroffen. Foto: Ahmed Jallanzo. (Quelle: dpa)

Rabat (dpa) - Marokko hat Gerüchte über einen möglichen Verzicht auf die Ausrichtung des Afrika-Cups 2015 wegen der Ebola-Epidemie zurückgewiesen.

Allerdings bestehe man weiterhin darauf, das Fußball-Turnier aufgrund der Ausbreitung der Krankheit zeitlich zu verschieben, sagte Informationsminister und Regierungssprecher Mustapha Khalifi. Der afrikanische Kontinentalverband CAF besteht darauf, den Afrika-Cup wie geplant vom 17. Januar bis 8. Februar stattfinden zu lassen.

Die CAF hat Medien zufolge bereits mindestens zwei weitere Nationen angefragt, ob sie als eventueller Ersatz für Marokko einspringen würden. Der ghanaische Sportminister teilte mit, sein Land sei kontaktiert worden. Einem Medienbericht zufolge soll ebenfalls Südafrika gebeten worden sein, sich bereitzuhalten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017