Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - Chelsea behauptet an der Spitze Vorsprung - Arsenal 2:2

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Chelsea behauptet an der Spitze Vorsprung - Arsenal 2:2

18.10.2014, 18:41 Uhr | dpa

Fußball - Chelsea behauptet an der Spitze Vorsprung - Arsenal 2:2. Chelsea gewannen 2:1 bei Crystal Palace.

Chelsea gewannen 2:1 bei Crystal Palace. Foto: Andy Rain. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Auch ohne den deutschen Fußball-Nationalspieler André Schürrle hat der FC Chelsea die Tabellenführung in der englischen Premier League behauptet. Im Derby bei Crystal Palace gewannen die Blues 2:1 (1:0).

Sie führen die Tabelle mit 22 Zählern aus acht Spielen weiterhin mit fünf Punkten Vorsprung vor Meister Manchester City (17) an. Tabellendritter bleibt der FC Southampton (16). Die bisherige Überraschungsmannschaft kam zu einem 8:0 (3:0)-Kantersieg gegen den AFC Sunderland. Santiago Vergini unterlief dabei eines der kuriosesten Eigentore der Liga-Geschichte: Der Argentinier traf aus 16 Metern volley ins eigene Tor.

Der FC Arsenal kam indes ohne den verletzten Mesut Özil und den erkrankten Lukas Podolski nur zu einem 2:2 (1:1) gegen Außenseiter Hull City. Danny Welbeck rettete die ersatzgeschwächten Gunners mit seinem Ausgleich erst in der Nachspielzeit (90.+1) vor einer Niederlage. Alexis Sanchez (13.) hatte die Nord-Londoner planmäßig in Führung gebracht. Für die Gäste trafen Mohamed Diamé (17.) und Abel Hernández (46.).

In der Tabelle rangieren die Gunners mit elf Punkten auf dem sechsten Platz, Hull (10) ist Neunter. Podolski hatte sich wegen einer Erkrankung kurzfristig abgemeldet. Ob der Ex-Kölner für das Champions-League-Spiel beim RSC Anderlecht am Mittwoch wieder zur Verfügung steht, blieb zunächst offen.

Chelsea bog im Stadtduell bereits früh auf die Siegerstraße ein. Oscar traf für den Tabellenführer mit einem Freistoß zum 1:0 (6.). Mit seinem ersten Premier-League-Tor für die Blues erhöhte Cesc Fabregas nach dem Wechsel auf 2:0 ( 51.) . Der Anschluss von Frazier Campbell (90.) kam zu spät. Neben dem nach einer Erkrankung noch nicht wieder völlig genesenen Schürrle musste Chelsea auch auf Torjäger Diego Costa verzichten.

Meister ManCity feierte indes einen mühelosen 4:1 (2:1)-Erfolg gegen Tottenham Hotspur. Der argentinische Nationalspieler Sergio Agüero erzielte dabei vier Tore. Zum ersten Mal traf der Stürmer in der 13. Spielminute. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Christian Eriksen (15.) erhöhte Agüero unter anderem mit zwei Strafstößen zum Endstand (20./Foulelfmeter, 68./Foulelfmeter, 75.). "Ich bin so glücklich über diese Tore", freute sich Agüero auch bei Twitter.

In der ersten Halbzeit war der Argentinier mit einem weiteren Elfmeter an Spurs-Keeper Hugo Lloris gescheitert. Auch die Gäste aus London vergaben einen Elfmeter: Roberto Soldado scheiterte an Joe Hart (62.). Spurs-Abwehrchef Federico Fazio sah zudem die Rote Karte (67.).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal