Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Italienisches Gericht bestraft rassistische Fangesänge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Italienisches Gericht bestraft rassistische Fangesänge

21.10.2014, 17:44 Uhr | dpa

Rom (dpa) - Wegen rassistischer Gesänge seiner Fans muss der italienische Erstligist Hellas Verona im nächsten Heimspiel die eigene Fankurve schließen. Diese Strafe gab das Sportgericht der Serie A bekannt. Außerdem muss der Verein eine Geldstrafe von 50 000 Euro zahlen.

Verona-Fans hatten demnach im Ligaspiel gegen den AC Mailand am vergangenen Sonntag Mittelfeldspieler Sulley Muntari aus Ghana mit rassistischen Sprechchören beleidigt. Inter Mailand muss wegen rassistischer Gesänge seiner Zuschauer im Spiel gegen Neapel, die sich gegen die gegnerischen Fans richteten, 30 000 Euro zahlen.

Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017