Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Zinedine Zidane für drei Monate gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wegen fehlender Trainerlizenz  

Spanischer Verband sperrt Zinedine Zidane für drei Monate

27.10.2014, 19:05 Uhr | sid, dpa

Zinedine Zidane für drei Monate gesperrt. Zinedine Zidane, Trainer des Reserveteams von Real Madrid, an der Seitenlinie. (Quelle: imago/Marca)

Zinedine Zidane, Trainer des Reserveteams von Real Madrid, an der Seitenlinie. (Quelle: Marca/imago)

Der frühere Weltmeister Zinedine Zidane ist als Coach des Reserveteams von Real Madrid wegen fehlender Trainerlizenz für drei Monate gesperrt worden. Zidanes Mitarbeiter Santiago Sanchez sei vom Wettbewerbskomitee des spanischen Verbandes (RFEF) mit derselben Strafe belegt worden, weil er mit seiner Lizenz die illegale Arbeit des Franzosen ermöglicht habe, berichtete die Onlineausgabe der Sportzeitung "Marca" unter Berufung auf den RFEF. Der spanische Spitzenklub hat die Sperre mittlerweile bestätigt.

Nachdem der 42-jährige Zidane in der vergangenen Saison bei den Königlichen als Assistent von Cheftrainer Carlo Ancelotti gearbeitet hatte, coacht der ehemalige Weltfußballer in dieser Spielzeit das in der dritten spanischen Liga spielende Team Real Madrid Castilla.

Zidane kann in Berufung gehen

Der Weltmeister von 1998 ist zwar im Besitz der UEFA-A-Lizenz, allerdings benötigt er für sein Engagement in der dritten Liga eine spanische Trainerlizenz der Stufe drei. Laut "Marca" habe er diese aber noch nicht. Zidane, der den Trainer-Lehrgang in Frankreich absolviert, gab vorerst keine Stellungnahme ab. Der Franzose kann gegen das Urteil allerdings noch Berufung einlegen.

Zidane: Vorwürfe haben mit "Eifersucht" zutun

In einem Interview mit der Zeitung "Le Figaro" hatte Zidane zuvor gemutmaßt, das Vorgehen gegen ihn habe mit "Eifersucht" zu tun. In Spanien gebe es viele Trainer, die alle Prüfungen in drei Monaten machen dürften. "Ich lerne aber seit drei Jahren in Frankreich und habe Diplome erlangt", hatte Zidane gesagt. In Spanien seien viele Trainer in einer ähnlichen Lage wie er, "aber da sagt niemand etwas".

"Zizou" war wegen der fehlenden Lizenz unter anderem auch von Nationaltrainer Vicente del Bosque kritisiert worden. Zudem hatte die spanische Trainervereinigung CENAFE Zidane bereits im August beim Verband angezeigt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal