Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Kloses Turbo-Doppelpack reißt Lazio mit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Kloses Turbo-Doppelpack reißt Lazio mit

04.11.2014, 12:44 Uhr | dpa

Fußball: Kloses Turbo-Doppelpack reißt Lazio mit. Zum 4:2-Sieg von Lazio steuerte Miroslav Klose Tore in der 25.

Zum 4:2-Sieg von Lazio steuerte Miroslav Klose Tore in der 25. und 26. Spielminute bei. Foto: Claudio Peri. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Nach der Partie war Miroslav Klose wieder ganz er selbst. "Wir schauen von Spiel zu Spiel. Es ist wichtig, unter den ersten Fünf zu sein. Jetzt sind wir Dritter. Da wollen wir auch bleiben", sagte der Fußball-Weltmeister.

Dass er zuvor mit einem furiosen Doppelpack innerhalb von einer Minute den Grundstein für den wichtigen 4:2 (3:0)-Sieg von Lazio Rom gegen Cagliari Calcio in Italiens Serie A gelegt hatte, lässt sich aus der nüchternen Betrachtung im Anschluss nicht ablesen.

Umso überschwänglicher feierte Italiens Presse den 36-Jährigen, der in den vergangenen Wochen vor allem die Reservisten-Rolle innehatte: "Lazio fliegt wieder auf den Flügeln von Klose", schrieb die römische Tageszeitung "Il Messaggero" am Tag danach. "Klose! Lazio kommt", titelt der "Corriere dello Sport" in großen Lettern. Und weiter: "Im Olympiastadion hat er in der Maracanã-Version gespielt, wie in der WM-Nacht (...) Er ist kein Dinosaurier." Und "Tuttosport" jubelt: "Klose hält Lazio unter den Großen".

Hinter dem Deutschen liegt eine gute Woche. Bereits nach dem letzten Auftritt im Stadio Olimpico von Rom gegen den FC Turin feierte Lazio den "Torgott", schließlich hatte der Angreifer den Treffer zum 2:1-Endstand für sein Team erzielt, den ersten in der Serie A seit fast sieben Monaten. Zur Erinnerung: Unter Trainer Stefano Pioli war der WM-Rekordtorschütze zuletzt nur Ersatz, vom neun Jahre jüngeren Serben Filip Djordjevic auf die Bank verdrängt.

Die Lobeshymnen nach dem Erfolg vom Montagabend können freilich nicht darüber hinwegtäuschen, dass nach der 3:0-Pausenführung, für die der Deutsche fast im Alleingang gesorgt hatte, Lazio noch einmal zittern musste. Und das obwohl die Gäste aus Sardinien seit der 72. Minute nach einer Roten Karte gegen Ibarbo in Unterzahl waren.

Nach seinen Joker-Einsätzen der vergangenen Wochen durfte Klose gegen Cagliari wieder von Anfang an ran. Und es ging gut los für die Hausherren: Stefano Mauri brachte sein Team früh in Führung (7.), ehe der Weltmeister seinen großen Auftritt hatte. Beim 2:0 in der 25. Minute stand er nach einem Kopfball von Lulic goldrichtig und schob den Ball aus kurzer Distanz ins Tor.

Nur Augenblicke später schon wieder Jubel bei Lazio: Diesmal bekamen die Gäste den Ball nicht aus der eigenen Hälfte. Und erneut war es Lulic, der seinen Mitspieler Klose in Szene setzte. Dessen Rechtsschuss aus gut 13 Metern landete abgefälscht im Netz.

Nach dem Seitenwechsel wurde es noch einmal spannend. Denn der ehemalige Bundesliga-Spieler Edson Braafheid brachte Cagliari in der 48. Minute wieder heran. Und trotz des Platzverweises gut 20 Minuten vor dem Ende gaben die Sarden nicht auf. Joao Pedro Galvao traf aus kurzer Distanz sogar zum 2:3. In der Nachspielzeit machte der spät eingewechselte Ederson dann aber für Lazio alles klar.

Miroslav Klose war da schon nicht mehr auf dem Feld. In der 62. Minute wurde er ausgewechselt - für Djordjevic. In der Tabelle ist Lazio - mit 20 Toren das Team mit den meisten Treffern - nun mit 19 Punkten Dritter, punktgleich mit Sampdoria Genua. Der Abstand auf den Lokalrivalen AS Rom beträgt nach dem Patzer der Roma bei Neapel nur noch drei Punkte. Das Ziel ist klar: Rückkehr auf die europäische Fußball-Bühne.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal