Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - Zeitung: FIGC erwägt Begrenzung ausländischer Profis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Zeitung: FIGC erwägt Begrenzung ausländischer Profis

12.11.2014, 16:28 Uhr | dpa

Fußball - Zeitung: FIGC erwägt Begrenzung ausländischer Profis. Der italienische Verband will wohl die Anzahl ausländischer Spieler im heimischen Fußball begrenzen.

Der italienische Verband will wohl die Anzahl ausländischer Spieler im heimischen Fußball begrenzen. Foto: Ettore Ferrari. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Der italienische Fußballverband (FIGC) erwägt einem Medienbericht zufolge, die Anzahl ausländischer Profis in der Serie A in Zukunft zu begrenzen.

Der FIGC-Rat soll sich mit entsprechenden Überlegungen beschäftigen, wie die Zeitung "La Repubblica" berichtete. Demzufolge erwägt der Verband, den Clubs vorzuschreiben, ihre Kader aus 25 Spielern, die 21 Jahre oder älter sind, und beliebig vielen jüngeren Profis zusammenzusetzen. Unter den 25 älteren Profis sollen dem Bericht zufolge mindestens zehn sein, die potenziell in der Squadra Azzurra eingesetzt werden könnten. Laut "La Repubblica" prüft die FIGC momentan, welche Vorgaben rechtlich überhaupt möglich sind.

Ein FIGC-Sprecher sagte der Nachrichtenagentur dpa, dass der Rat über Vorschläge zu Regeln für die Kader der Serie-A-Clubs diskutieren werde. Ziel sei es, jungen potenziellen Nationalspielern bessere Entwicklungschancen zu geben. Es gebe dazu einige Vorschläge und Ideen, die momentan geprüft würden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal