Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Toter bei Schießerei zwischen Hooligans in Argentinien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Toter bei Schießerei zwischen argentinischen Hooligans

13.11.2014, 15:10 Uhr | dpa

Buenos Aires (dpa) - Die Gewalt unter argentinischen Fußballfans hat ein viertes Todesopfer in einer Woche gefordert.

Bei einer Schießerei zwischen rivalisierenden Hooligans des Fünftligisten Ituzaingó ist ein Mann in Buenos Aires getötet worden, wie die Nachrichtenagentur Télam nach Polizeiangaben berichtete. Die mutmaßlichen Angreifer seien festgenommen worden. Drei Polizisten seien verletzt worden. Die Hooligans befanden sich in der Umgebung des Stadions, in dem Ituzaingó am Mittwoch ein Heimspiel antreten sollte. Das Spiel wurde nach den Zwischenfällen ausgesetzt.

Ein Schusswechsel zwischen Fans von zwei Viertligisten hatte am Montag zwei Menschen das Leben gekostet. Vor einer Woche kam ein 35-jähriger Mann bei Ausschreitungen unter rivalisierenden Fanggruppen des Drittligisten Almirante Brown um. Alle drei Fälle ereigneten sich in Vororten der argentinischen Hauptstadt. Bislang sind in diesem Jahr elf Menschen durch blutige Ausschreitungen im argentinischen Fußball ums Leben gekommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal