Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: FC Chelsea behält Vorsprung - ManCity und Arsenal siegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Podolski mit Kurzeinsatz  

Chelsea behauptet Vorsprung - ManCity und Arsenal siegen

03.12.2014, 22:57 Uhr | dpa, sid

Premier League: FC Chelsea behält Vorsprung - ManCity und Arsenal siegen. Chelsea-Stürmer Didier Drogba (re.) setzt sich gegen Tottenhams Jan Vertonghen durch. (Quelle: dpa)

Chelsea-Stürmer Didier Drogba (re.) setzt sich gegen Tottenhams Jan Vertonghen durch. (Quelle: dpa)

Spitzenreiter FC Chelsea hat den Vorsprung an der Tabellenspitze der englischen Premier League behauptet. Die Blues gewannen an der Stamford Bridge das Londoner Derby gegen Tottenham Hotspur mit 3:0 (2:0). Aber auch Manchester City und der FC Arsenal mit dem erstmals seit mehr als einem Monat eingesetzten Lukas Podolski rücken weiter heran: Zum Abschluss des 14. Spieltags in England gewannen die in der Vorwoche gegen Bundesligisten siegreichen Champions-League-Teilnehmer allesamt.

Eden Hazard traf in der 19. Spielminute zur Führung. Der für den gesperrten Torjäger Diego Costa in die Startformation gekommene Didier Drogba erhöhte wenig später auf 2:0 (22.). Den Schlusspunkt setzte Loic Remy (73.). Der deutsche Nationalspieler André Schürrle schmorte erneut auf der Bank.

Agüero trifft weiter nach Belieben

Chelsea (36 Punkte) hat weiter sechs Zähler mehr auf dem Konto als der Tabellenzweite Manchester City (30). Der Meister gewann das Duell beim AFC Sunderland 4:1 (2:1). Connor Wickham brachte die Gastgeber zwar zunächst in Führung (19.), doch Sergio Agüero (21.), Stevan Jovetic (39.) und Pablo Zabaleta (55.) drehten die Partie. In der 71. Minute erhöhte erneut Agüero auf 4:1. Der Argentinier führt die Torjägerliste nun mit 14 Treffern einsam an.

UMFRAGE
Wer krönt sich in der Premier League zum Meister?

Podolski spielt neun Minuten

Ein später Treffer von Alexis Sanchez (88.) brachte dem FC Arsenal (23) einen Heimsieg gegen den Dritten FC Southampton (25) und Tabellen-Platz 6 ein. Die Gunners waren nicht überzeugend, hatten aber die besseren Chancen.

Auch Edel-Reservist Lukas Podolski durfte wieder einmal ran: Der wechselwillige Nationalspieler wurde in der 81. Minute eingewechselt und kam immerhin zu seinem ersten Liga-Einsatz seit dem 1. November - wenn auch nur für neun Minuten. Per Mertesacker führte die Gunners wieder als Kapitän aufs Feld. Am Ende spielte Arsenal in Überzahl, da sich Toby Alderweireld verletzte, das Wechselkontingent der Saints aber schon erschöpft waren.

Im vierten Spiel des Abends trennten sich der FC Everton und Hull City 1:1 (1:0). Romelu Lukaku traf für die Toffees (34.). Sone Aluko (59.) egalisierte.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal