Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Nordkorea-Nationaltrainer für ein Jahr in Asien gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nordkorea-Nationaltrainer für ein Jahr in Asien gesperrt

07.12.2014, 13:23 Uhr | dpa

Fußball: Nordkorea-Nationaltrainer für ein Jahr in Asien gesperrt. Der nordkoreanische Nationaltrainer Yun Jong-Su hatte sich unsportlich verhalten.

Der nordkoreanische Nationaltrainer Yun Jong-Su hatte sich unsportlich verhalten. Foto: Jeon Heon-Kyun. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Nordkoreas Fußball-Nationaltrainer Yun Jong-Su ist wegen unsportlichen Verhaltens beim unglücklich verlorenen Finale der Asienspiele für ein Jahr in Asien gesperrt worden.

Er darf zwar weiter das Training leiten, bei der Asienmeisterschaft im Januar in Australien aber während der Spiele nicht in die Kabine und an das Spielfeld. Die asiatische Fußball-Konföderation AFC sperrte zudem Nationalspieler Kim Yong-Il für ein halbes Jahr, weil er sich heftig über seinen Platzverweis beim 0:1 gegen Gastgeber Südkorea beschwert hatte. Trainer Yun hatte nach dem Tor am Ende der Verlängerung bei den Unparteiischen protestiert. Er hatte ein Handspiel gesehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal