Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Primera Division: FC Barcelona verliert den Anschluss zur Spitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Müde Nullnummer gegen Getafe  

FC Barcelona verliert weiter Boden auf Real Madrid

13.12.2014, 17:55 Uhr | sid

FC Barcelona und Getafe trennen sich 0:0

Team um Lionel Messi kommt über ein torloses Remis nicht hinaus.

FC Barcelona und Getafe trennen sich 0:0


Der FC Barcelona muss den Erzrivalen Real Madrid in der spanischen Meisterschaft vorerst davonziehen lassen. Am Samstag kam das Team um den viermaligen Weltfußballer Lionel Messi beim FC Getafe über ein torloses Remis nicht hinaus. Der Rückstand auf Tabellenführer und Champions-League-Sieger Real beträgt damit bereits vier Punkte. Superstar Messi verpasste seinen 257. Liga-Treffer bei einem Lattenschuss in der 52. Minute nur knapp.

Mit seinen Saisontoren Nummer 24 und 25 hatte Messis Konkurrent Cristiano Ronaldo am 15. Spieltag der spanischen Primera Division am Freitagabend den 4:1 (2:1)-Sieg von Real Madrid bei UD Almeria perfekt gemacht. Der portugiesische Torjäger erzielte seinen Doppelpack in der 81. und 89. Minute.

Erzrivale Real Madrid weiter obenauf

Zuvor hatten Isco (34.) und Gareth Bale (42.), der eine Vorlage von Weltmeister Toni Kroos nutzte, für den Champions-League-Sieger getroffen. Real weist jetzt 39 Punkte auf. Aufgrund der Klub-WM wurde die Begegnung vorgezogen. "Wir hatten ein unvergessliches Jahr, wir konnten viele Titel gewinnen, speziell die Decima. Auch unsere Ausgangslage in der Liga ist gut. Bei der Klub-WM wollen wir nun auch den Titel erringen", sagte Real-Coach Carlo Ancelotti.

Alle Highlights im Video 
Ronaldos Doppelpack lässt Almeria keine Chance

Reals Weltmeister Toni Kroos trifft Aluminium, später gelingt ihm ein Assist. Video

Valencia gewinnt gegen Vallecano

Beim 3:0 (3:0) des FC Valencia gegen Rayo Vallecano spielte Weltmeister Shkodran Mustafi durch. Die Treffer für den Tabellen-Fünften erzielten Sofiane Féghouli (13/34.) und Pablo Piatti (36.).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal