Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Rom-Trainer für versuchten Angriff auf Ordner gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Rom-Trainer für versuchten Angriff auf Ordner gesperrt

16.12.2014, 16:59 Uhr | dpa

Fußball: Rom-Trainer für versuchten Angriff auf Ordner gesperrt. Rudi Garcia wurde für zwei Spiele gesperrt.

Rudi Garcia wurde für zwei Spiele gesperrt. Foto: Paolo Zeggio. (Quelle: dpa)

Mailand (dpa) - Der Trainer des italienischen Fußball-Erstligisten AS Rom, Rudi Garcia, ist nach einem versuchten Angriff auf einen Ordner für zwei Spiele gesperrt worden.

Das Sportgericht der Serie A erklärte, das Verhalten des Trainers zum Ende der Partie bei CFC Genua am Sonntag sei "aggressiv und einschüchternd" gewesen. Für ein Spiel gesperrt wurde Trainer Massimiliano Allegri von Tabellenführer Juventus Turin. Er soll nach dem 1:1 seines Clubs gegen Sampdoria Genua einen Offiziellen beleidigt haben.

Nach dem 1:0-Sieg des AS Rom in Genua hatte ein Ordner ausgesagt, Garcia habe nach dem Spiel versucht, ihn zu schlagen und anzurempeln. Der italienische Vize-Meister reagierte überrascht auf das Urteil. "Garcia hat bereits angekündigt, den Ordner anzeigen zu wollen", sagte Generaldirektor Mauro Baldissoni. "Und der Club denkt darüber nach, dasselbe zu tun. Wir sind sehr überrascht."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal