Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: FIFPro rät Fußballern von Arbeit in Serbien ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

FIFPro rät Fußballern von Arbeit in Serbien ab

17.12.2014, 15:29 Uhr | dpa

Hoofddorp (dpa) - Die internationale Spielergewerkschaft FIFPro und die Serbische Spielergemeinschaft (SPFN) raten allen Fußballprofis von einem Engagement in Serbien wegen der großen Finanzprobleme der Clubs ab.

"Spieler sind seit Monaten nicht bezahlt worden und stehen vor ernsthaften finanziellen Problemen. Vereine stehen kurz vor der Pleite", sagte FIFPro-Generalsekretär Theo van Seggelen.

Die aktuelle Situation im Profifußball in dem südosteuropäischen Land bezeichnete er als "alarmierend": "Wir haben momentan 115 Fälle über überfällige Verbindlichkeiten vorliegen. Und es gibt nur etwa 500 Profifußballer in Serbien." Die Bankkonten von acht der 16 Clubs in der Super Liga sind laut FIFPro von der Serbischen Nationalbank gesperrt worden.

"Es gibt Spieler, denen sogar das Geld fehlt, um Milch für ihre Kinder zu kaufen", sagte Mirko Poledica, Präsident der serbischen Spielergemeinschaft. SPFN habe seinen Mitgliedern finanzielle Unterstützung angeboten, "aber das ist keine strukturelle Lösung". Deshalb müssen man eine Nachricht an alle Länder senden und allen ausländischen Fußballern empfehlen, nicht nach Serbien zu gehen, denn es gibt keine Garantie dafür, dass sie bezahlt werden, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung von FIFPro und SPFN.

Im Juni hatte die UEFA Roter Stern Belgrad wegen Verstößen des serbischen Meisters gegen die Regeln des Financial Fair Play von der Champions League ausgeschlossen. Belgrad konnte Schulden in Höhe von drei Millionen Euro für Transfers, Spielergehälter und Steuerrückstände nicht begleichen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal