Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Chelsea bleibt am Boxing Day vorn - Manchester souverän

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Chelsea bleibt am Boxing Day vorn - Manchester souverän

26.12.2014, 20:37 Uhr | dpa

Fußball: Chelsea bleibt am Boxing Day vorn - Manchester souverän. Diego Costa traf zum 2:0.

Diego Costa traf zum 2:0. Foto: Facundo Arrizabalaga. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Das Spitzen-Trio der englischen Premier League hat seine Weihnachts-Aufgaben souverän gelöst. Der FC Chelsea behauptete am Boxing Day die Tabellenführung durch ein 2:0 (1:0) im Londoner Fußball-Stadtderby gegen West Ham United.

Erste Verfolger bleiben die Manchester-Clubs City und United. Meister City schaffte im Spiel bei West Bromwich Albion mit dem 3:1 (3:0) den neunten Pflichtspielsieg in Serie nach und liegt weiter drei Punkte hinter Chelsea. Lokalrivale Manchester United setzte mit dem 3:1 (2:0) gegen Newcastle United seine Serie von nun acht ungeschlagenen Partien fort. Einen Sieg verbuchte auch der FC Arsenal mit dem deutschen Weltmeister Per Mertesacker beim 2:1 (1:0) gegen Queens Park Rangers.

John Terry brachte das überlegene Chelsea-Team von Trainer Jose Mourinho an der Stamford Bridge in der 31. Minute in Führung, Diego Costa (62.) sorgte mit seinem 13. Saisontor für den Endstand. Weltmeister Andre Schürrle verfolgte den Sieg der Blues am Freitag nur von der Bank aus. Überraschungsteam West Ham kassierte nach zuvor fünf ungeschlagenen Partien wieder eine Niederlage. Chelsea ist in dieser Saison zu Hause weiter unbesiegt und bleibt mit nun 45 Punkten vorn. "Wir spielen einfach gut und wenn wir so weitermachen, wird es schwer für die anderen", sagte Kapitän Terry.

Die Konkurrenz zog aber nach. Beim Sieg der Citizens machten Fernando (8.), Yaya Touré (13./Foulelfmeter) und David Silva (34.) bereits vor der Pause alles klar. Brown Ideye (86.) gelang der einzige Gegentreffer.

Bei Ex-Meister ManUnited bereitete Wayne Rooney nach seinen Treffern in der 23. und 36. Minute auch das 3:0 durch Robin van Persie (51.) vor. Der Ex-Freiburger Papiss Cissé konnte per Strafstoß kurz vor Schluss nur noch verkürzen. Das Team von Louis van Gaal liegt als Tabellendritter weiter zehn Punkte hinter Chelsea. Neuer Vierter ist der FC Southampton: Durch das 3:0 bei Crystal Palace verdrängte Southampton (32) West Ham United.

Auch der FC Arsenal hält Anschluss zu den vorderen Plätzen. Trotz fast 40-minütiger Unterzahl siegten die Gunners nach Toren von Alexis Sanchez (37.) und des Ex-Dortmunders Tomas Rosicky (65.). Charlie Austin konnte für den Stadtrivalen per Foulelfmeter nur noch verkürzen (79.). In der Schlussphase hatten die Gastgeber aber einige brenzlige Situation zu überstehen. QPR profitierte dabei auch von der Roten Karte gegen den französischen Stürmer Olivier Giroud, der sich zu einem Kopfstoß hinreißen ließ (53.).

Während Mertesacker über die gesamte Spielzeit zum Einsatz kam, saß der womöglich vor einem Wechsel zu Inter Mailand stehende Lukas Podolski erneut nur auf der Bank. Für den lange am Knie verletzten Mesut Özil war noch kein Platz im Arsenal-Kader.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal