Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Lukas Podolski von Mailand-Fans begeistert empfangen: "Forza Inter"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Podolski in Mailand begeistert empfangen

03.01.2015, 08:32 Uhr | dpa

Lukas Podolski von Mailand-Fans begeistert empfangen: "Forza Inter". Weltmeister Lukas Podolski wird am Flughafen sofort von den Fans in Beschlag genommen.

Weltmeister Lukas Podolski wird am Flughafen sofort von den Fans in Beschlag genommen. Foto: Matteo Bazzi. (Quelle: dpa)

Mailand (dpa) - Der deutsche Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski ist zum Medizincheck in Mailand eingetroffen und von Hunderten Fans begeistert empfangen worden.

"Forza Inter, ich hoffe auf eine großartige Saison. Ich bin sehr glücklich, hier angekommen zu sein", sagte Podolski, der bei seiner Ankunft einen blau-schwarzen Schal um den Hals trug und bis zum Saisonende vom Premier-League-Club FC Arsenal an den Serie-A-Verein Inter Mailand ausgeliehen werden soll.

Der Stürmer soll am Samstag seinen Vertrag unterschreiben. Am Nachmittag könnte er das erste Mal mit dem Team trainieren, am Dienstag gegen Juventus Turin das erste Mal in der Serie A auf dem Platz stehen. Die beiden Clubs hatten sich laut Medienberichten auf die Ausleihe geeinigt, offiziell bestätigt ist der Wechsel aber noch nicht.

"Ich habe lange auf dieses Abenteuer gewartet. Ich will in Europa weiterkommen und der Mannschaft helfen, in die Champions League zurückzukehren", sagte Podolski, der vom 18-maligen italienischen Meister auf Twitter begrüßt wurde. Arsenal und Inter hatten sich laut italienischen Medien auf eine Ausleihe bis zum Saisonende geeinigt. Der Zeitung "Daily Telegraph" zufolge könnte dies dann für fünf Millionen Pfund in einen permanenten Wechsel übergehen.

"Ich kenne ihn sehr gut, er ist Weltmeister, kann auf verschiedenen Positionen spielen, hat sehr viel Erfahrung und Qualität", lobte Inter-Coach Roberto Mancini im Twitter-Chat mit den Fans Podolski. "Und die deutschen Spieler haben in Italien immer sehr gute Leistungen gezeigt."

Der frühere Kölner und Münchener kam in dieser Saison für Arsenal nur zu zwölf Einsätzen und erzielte drei Treffer. Arsenal-Trainer Arsène Wenger hatte eingeräumt, dass sein Club mit den Italienern in Verhandlungen über einen Transfer von Podolski steht. Das erste Angebot bezeichnete Wenger noch als Farce. Danach habe es jedoch einen ernsthafteren Vorschlag gegeben. "Wir werden sehen, was passiert", sagte Wenger nach dem 0:2 der Gunners beim FC Southampton.

Der 121-malige Nationalspieler Podolski hatte die Partie wegen einer Oberschenkelverletzung verpasst. Zuvor hatte sich der ehemalige Kölner via Twitter gegen einen Medienbericht gewehrt, er habe angeblich aus Frust über seine geringen Einsatzchancen den Trainingsplatz verlassen und eine Leistenverletzung als Grund vorgeschoben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal