Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Chelsea übernimmt die alleinige Tabellenführung in Premier League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schürrle wieder nicht im Kader  

Chelsea übernimmt die alleinige Tabellenführung

10.01.2015, 18:17 Uhr | sid

FC Chelsea übernimmt die alleinige Tabellenführung in Premier League. Torschützen unter sich: Diego Costa (2.v.li.) bejubelt seinen Treffer zum 2:0 mit dem Brasilianer Oscar. Cesc Fabregas (re.) applaudiert. (Quelle: dpa)

Torschützen unter sich: Diego Costa (2.v.li.) bejubelt seinen Treffer zum 2:0 mit dem Brasilianer Oscar. Cesc Fabregas (re.) applaudiert. (Quelle: dpa)

Der FC Chelsea ist wieder alleiniger Tabellenführer der englischen Premier League. Die Londoner gewannen ihr Heimspiel am 21. Spieltag mit 2:0 (1:0) gegen Newcastle United und führen nunmehr mit zwei Punkten Vorsprung auf Titelverteidiger Manchester City, der über ein 1:1 (0:0) beim FC Everton nicht hinauskam. Seine Ambitionen auf einen Europacup-Platz unterstrich West Ham United mit dem 1:1 (1:0) bei Swansea City.

Für Champions-League-Achtelfinalist Chelsea waren der Brasilianer Oscar (43. Minute) und Diego Costa mit seinem 15. Saisontreffer (59.) erfolgreich. Weltmeister André Schürrle stand erneut nicht im Kader der Mannschaft von Teammanager José Mourinho.

Fernandinho (74.) hatte Manchester gegen Everton zunächst in Führung geschossen, bevor Steven Naismith (78.) noch der Ausgleich für die Gastgeber gelang.

UMFRAGE
Wer krönt sich in der Premier League zum Meister?

Liverpool weiter in guter Verfassung

Der erste Premier-League-Auftritt seit Bekanntgabe seines Abschieds vom FC Liverpool am Saisonende endete für Steven Gerrard mit einem wichtigen Auswärtssieg. Der Vizemeister gewann verdient mit 1:0 (1:0) beim abstiegsbedrohten FC Sunderland und behält die Europacup-Plätze in Sichtweite. Den entscheidenden Treffer erzielte Lazar Markovic (8.). Bei Sunderland sah Brian Bridcutt (49.) wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Liverpool hätte schon zur Halbzeit wesentlich höher führen müssen. So traf unter anderem der Serbe Markovic, im vergangenen Sommer als Nachfolger des zum FC Barcelona abgewanderten Luis Suarez verpflichtet, in der 30. Minute nur die Latte. Auch Gerrard, der nach 17 Profi-Jahren bei den Reds zu Los Angeles Galaxy wechseln wird, besaß bis zu seiner Auswechslung in der Halbzeit mehrere gute Möglichkeiten, um seine bis dahin starke Vorstellung zu krönen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017