Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Robert Huth von der FA wegen Nachrichten auf Twitter angeklagt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

FA-Anklage gegen Huth wegen Twitter-Nachrichten

14.01.2015, 18:45 Uhr | dpa

Robert Huth von der FA wegen Nachrichten auf Twitter angeklagt. Robert Huth muss sich gegenüber der FA erklären.

Robert Huth muss sich gegenüber der FA erklären. Foto: Lindsey Parnaby. (Quelle: dpa)

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Robert Huth ist vom englischen Fußballverband (FA) wegen Nachrichten im sozialen Netzwerk Twitter angeklagt worden. Das gab die FA auf ihrer Homepage bekannt.

Huth, der in der Premier League für Stoke City spielt, hat bis kommenden Mittwoch Zeit, sich zu den Vorwürfen zu äußern. Über Twitter hatte der 30 Jahre alte Huth angeblich an einem Ratespiel teilgenommen, bei dem das Geschlecht von Menschen in freizügigen Posen erkannt werden sollte. Huth hatte seine Kommentare später gelöscht und um Verzeihung gebeten: "Natürlich sollte niemand beleidigt werden, aber ich entschuldige mich, wenn ich jemanden angegriffen haben sollte."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal