Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Afrika-Cup 2015: Teams werden bei Einreise auf Ebola getestet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Afrika-Cup  

Teams werden bei Afrika-Cup-Einreise auf Ebola getestet

14.01.2015, 16:43 Uhr | dpa

London (dpa) - Die Spieler und Besucher des Afrika-Cups werden bei ihrer Einreise in Äquatorialguinea auf Ebola getestet. Das kündigte ein Botschaftsmitglied des Ausrichterlandes in London.

Bestätigt wurde das vom afrikanischen Fußball-Verband in einer Mitteilung. "Alle Delegationen, die in Malabo landen, unterziehen sich einem Gesundheitscheck", hieß es.

Das sei auch beim Team von den Kapverden bereits der Fall gewesen, das als Erstes angekommen ist. In Äquatorialguinea gibt es derzeit keine Berichte über Ebola-Fälle. Das Land in Zentralafrika war kurzfristig für Marokko eingesprungen, das aus Furcht vor der Seuche den Afrika-Cup von Samstag bis zum 8. Februar nicht hatte ausrichten wollen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal