Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Lukas Podolski und Xherdan Shaqiri von Presse abgewatscht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Fremdkörper Podolski weich und abwesend"  

Nach Nullnummer: Italienische Presse watscht Podolski und Shaqiri ab

18.01.2015, 19:32 Uhr | sid

Lukas Podolski und Xherdan Shaqiri von Presse abgewatscht . Inter-Neuzugänge unter sich: Xherdan Shaqiri (li.) und Lukas Podolski. (Quelle: imago/Insidefoto)

Inter-Neuzugänge unter sich: Xherdan Shaqiri (li.) und Lukas Podolski. (Quelle: Insidefoto/imago)

Weltmeister Lukas Podolski und der ehemalige Bayern-Profi Xherdan Shaqiri müssen nach dem torlosen Remis ihres Klubs Inter Mailand gegen Aufsteiger FC Empoli heftige Kritik in den Medien hinnehmen. "Podolski ist immer noch ein Fremdkörper der Mannschaft. Und in Bestform ist er auch nicht. Man muss ihm jedoch Zeit geben, um sich einzuleben", kommentierte die "Gazzetta dello Sport" nach der Nullnummer.

Mit Kritik sparte das Blatt auch nicht an Shaqiri, der in der 74. Minute Podolski ersetzte. "Er spielt nicht einmal 20 Minuten: Nichts von ihm zu melden", urteilte die "Gazzetta". Auch die römische Tageszeitung "La Repubblica" hielt nicht viel von der Leistung des deutschen Duos: "Podolski ist weich und abwesend, er setzt seine Gegner nicht wirklich unter Druck. Shaqiri muss ab sofort abspecken". Auch der "Corriere dello Sport" sparte nicht mit Kritik. "Das Spiel ist zwar mit einem Remis zu Ende gegangen, doch auf dem Spielfeld war nur Empoli zu sehen. Katastrophaler Inter-Sturm mit dem unscheinbaren Podolski zusammen mit Icardi und Palacio, schlecht auch die Abwehr", schrieb das Blatt.

Shaqiri zeigt "einige Blitze"

"Der Staffellauf Podolski-Shaqiri trägt nicht zur Belebung einer lahmen Mannschaft bei, die noch ganz aufzubauen ist. Podolski zeigt zwar guten Willen, er wird von seinen Teamkollegen jedoch kaum unterstützt. Shaqiri zeigt zwar einige Blitze, seine Leistung genügt jedoch nicht, um ein fast perfektes Empoli in Schwierigkeiten zu versetzen", analysierte "Tuttosport". Mit lediglich 26 Punkten nach 19 Spieltagen hinkt das Team von Trainer Roberto Mancini den Erwartungen nach wie vor weit hinterher.

Pleiten für Klose und Gomez

Lazio Rom ist zum Abschluss der Hinrunde aus den Champions-League-Plätzen gerutscht. Auch der zur Halbzeit eingewechselte Weltmeister Miroslav Klose konnte die unnötige 0:1 (0:1)-Heimniederlage im Verfolgerduell gegen den Tabellendritten SSC Neapel nicht verhindern. Lazio belegt mit 31 Punkten aus 19 Spielen den fünften Rang, der zumindest zur Teilnahme an der Europa League berechtigt.

Lazio dicht auf den Fersen ist der AC Florenz mit Nationalspieler Mario Gomez. Mit dem von Trainer Vincenzo Montella zuletzt heftig kritisierten Angreifer in der Startelf siegte die Fiorentina 2:1 (1:0) bei Chievo Verona und belegt mit 30 Punkten den sechsten Rang. Der 29-jährige Gomez wurde in der 66. Minute durch Khouma Babacar ersetzt, der in der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielte (90.+3). Zuvor hatte Gonzalo Rodriguez Florenz in Führung gebracht (35.), Sergio Pellissier gelang der zwischenzeitlich Ausgleich (72.).

Milan weiter schwach

Einen weiteren Rückschlag im Rennen um die internationalen Plätze musste der AC Mailand hinnehmen. Gegen Atalanta Bergamo unterlag der frühere Champions-League-Sieger 0:1 (0:1) und belegt mit 26 Punkten Rang acht. Auf einen Sieg in der Liga wartet Milan seit vier Spielen. Das Tor des Tages erzielte German Denis (33.).

In Rom hatte der argentinische Vizeweltmeister Gonzalo Higuain mit seinem Treffer in der 18. Minute die Begegnung zugunsten Neapels entschieden. Klose saß zu diesem Zeitpunkt trotz guter Kritiken nach dem 3:1-Erfolg drei Tage zuvor im Pokal-Achtelfinale beim FC Turin, zu dem er einen Treffer beisteuerte, noch auf der Bank.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal