Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Cristiano Ronaldo sieht Rot: Entschuldigung auf Twitter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doppelte Tätlichkeit  

Ronaldo sieht Rot in Cordoba

25.01.2015, 14:38 Uhr | dpa, sid

Weltfußballer Ronaldo sieht Rot in Cordoba

Dem Superstar von Real Madrid brennen kurz vor Spielende die Sicherungen durch.

Weltfußballer Ronaldo sieht Rot in Cordoba


Weltfußballer Cristiano Ronaldo sah Rot, Real Madrid siegte dennoch: Mit den Weltmeistern Toni Kroos und Sami Khedira, in der Schlussphase aber ohne seinen portugiesischen Superstar, kam der spanische Rekordmeister zu einem mühsamen 2:1 (1:1) beim FC Cordoba und behauptete seine Tabellenführung. "Diese drei Punkte sind sehr wichtig für uns", sagte Real-Trainer Carlo Ancelotti, der sich über das hohe Gras im Stadion von Cordoba beklagte.

Als Gareth Bale kurz vor Schluss einen Handelfmeter zum Siegtor verwandelte (89. Minute), hatte Ronaldo schon unfreiwillig den Platz verlassen. Der Torjäger sah nach einer Tätlichkeit die Rote Karte (82.). Erst trat er gegen Cordoba-Spieler Edimar nach, dann langte er Fausto Rossi ins Gesicht. Khedira wurde in der 63. Minute für Asier Illarramendi ausgewechselt. In der 87. Minute sah Cordobas Spieler Fede die Gelb-Rote Karte.

Bereits vor der Pause hatte Karim Benzema (27.) für die schwachen Madrilenen den frühen Rückstand durch Nabil Ghilas (3., Handelfmeter) ausgeglichen.

Bitte um Verzeihung

Einen Tag nach seinem Platzverweis entschuldigte sich Ronaldo für sein Vergehen. "Das war eine unüberlegte Aktion von mir", schrieb Ronaldo auf Twitter. "Ich bitte alle und vor allem Edimar um Entschuldigung."

Barca fegt Elche vom Platz

Der FC Barcelona bleibt den Madrilenen in der Tabelle dicht auf den Fersen. Die Katalanen gewannen mit 6:0 (1:0) beim FC Elche und liegen in der Tabelle der Primera Division weiter nur einen Zähler hinter Real, das allerdings ein Spiel weniger ausgetragen hat. Abwehrspieler Gerard Pique (36. Minute), Lionel Messi (55./88.), der seine Saisontore 20 und 21 erzielte, Neymar (69./72.) und Pedro (90.+2) machten den Erfolg für Barcelona perfekt. Der Tabellen-16. Elche verlor in der 57. Minute Faycal Fajr durch die Gelb-Rote Karte.

Mit drei Punkten Rückstand auf Barcelona bleibt Titelverteidiger Atletico Madrid nach dem 3:1 (2:1)-Erfolg gegen Rayo Vallecano Dritter. Zweifacher Torschütze für den Hauptstadtklub war der Franzose Antoine Griezmann. Der frühere Bayern-Torjäger Mario Mandzukic ging leer aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal