Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - Verstoß gegen Abstellpflicht: Milde Strafe für West Ham

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Verstoß gegen Abstellpflicht: Milde Strafe für West Ham

04.02.2015, 20:57 Uhr | dpa

Fußball - Verstoß gegen Abstellpflicht: Milde Strafe für West Ham. Der Senegalese Diafra Sakho wurde von West Ham United nicht für den Afrika-Cup abbestellt.

Der Senegalese Diafra Sakho wurde von West Ham United nicht für den Afrika-Cup abbestellt. Sean Dempsey Foto: Sean Dempsey. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Der englische Fußball-Erstligist West Ham United ist nach einem Verstoß gegen die Abstellpflicht für den senegalesischen Nationalspieler Diafra Sakho mit einer Geldstrafe davongekommen.

Der Weltverband FIFA verurteilte den Premier-League-Club zu einem Bußgeld von 100 000 Schweizer Franken (rund 95 000 Euro). Die Londoner hatten den Torjäger wegen einer angeblichen Rückenverletzung als nicht spielfähig für den Afrika-Cup erklärt, Sakho dann aber in der FA-Cup-Partie gegen Bristol City eingesetzt. Der Torjäger erzielte den 1:0-Siegtreffer.

Senegals Verband beschwerte sich daraufhin bei der FIFA, nachdem das Nationalteam in der Gruppenphase des Afrika-Cups gescheitert war. Die FIFA erkannte einen Regelverstoß von West Ham, entschied sich aber gegen eine härtere Bestrafung wie einen Ausschluss des Clubs aus dem Pokal-Wettbewerb. Sakho wurde von der FIFA für sein Verhalten verwarnt. Englands Nationalverband FA erklärte, unter seinen Regeln sei der Angreifer im FA-Cup spielberechtigt gewesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal