Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Xherdan Shaqiri trifft für Inter Mailand, Lukas Podolski enttäuscht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klose mit Lazio erfolgreich  

Shaqiri trifft bei Inter-Sieg - Podolski enttäuscht

15.02.2015, 17:43 Uhr | dpa, sid

Xherdan Shaqiri trifft für Inter Mailand, Lukas Podolski enttäuscht. Xherdan Shaqiri bejubelt seinen Treffer für Inter Mailand. (Quelle: dpa)

Xherdan Shaqiri bejubelt seinen Treffer für Inter Mailand. (Quelle: dpa)

Lukas Podolski ist noch nicht bei Inter Mailand angekommen. Am 23. Spieltag der italienischen Serie A zeigte der deutsche Weltmeister über 90 Minuten erneut eine mäßige Vorstellung und konnte dem Inter-Spiel nicht die erwarteten Impulse verleihen. Trotzdem durfte der 29-Jährige ein 4:1 (2:1) über Atalanta Bergamo bejubeln, bei dem der ehemalige Bayern-Star Xherdan Shaqiri bereits in der 3. Minute zur Führung traf. Auch Miroslav Klose und Lazio Rom waren erfolgreich und besiegten Udinese Calcio mit 1:0 (1:0).

Mit dem Erfolg im lombardischen Derby setzten die Mailänder ihren Aufwärtstrend fort. Shaqiri brachte sein Team per Foulelfmeter früh auf Kurs. Freddy Guarin (37. Minute/63.) und Rodrigo Palacio (72.) machten den Sieg für Inter perfekt. Maximiliano Moralez gelang nur der zwischenzeitliche Ausgleich für Bergamo (27.), das ab der 53. Minute in Unterzahl spielte, nachdem Yohan Benalouane innerhalb einer Minute zweimal Gelb sah und vom Platz flog.

Gomez sieht Florenz-Sieg nur von der Bank

Besser lief es dagegen für Klose. Der 36-jährige Stürmer fand mit Lazio nach zuletzt zwei Niederlagen in die Erfolgsspur zurück. Italiens Nationalspieler Antonio Candreva erzielte den einzigen Treffer (23./Foulelfmeter). Lazio liegt damit weiter gut im Rennen um die Europa-League-Ränge. Eine weitere Enttäuschung gab es für den Vizemeister AS Rom, der zu Hause nur 0:0 gegen den Tabellenletzten FC Parma spielte.

Bereits am Samstag gewann der AC Florenz bei Sassuolo Calcio 3:1 (2:0) und ist nun seit sechs Spielen ungeschlagen. Fiorentina-Stürmer Mario Gomez saß dabei 90 Minuten lang auf der Bank, die Tore der Fiorentina erzielten Mohamed Salah (30.) und Khouma Babacar (32./62.).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017