Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Serie A: Klose trifft nur vier Minuten nach seiner Einwechslung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Podolski verliert mit Inter  

Miro Klose wird eingewechselt - und trifft

01.03.2015, 20:56 Uhr | sid, dpa

Serie A: Klose trifft nur vier Minuten nach seiner Einwechslung. Miroslav Kose (re.) wird von seinen Kollegen gefeiert. (Quelle: dpa)

Miroslav Kose (re.) wird von seinen Kollegen gefeiert. (Quelle: dpa)

Auch dank Weltmeister Miroslav Klose hat Lazio Rom einen wichtigen Sieg im Kampf um die Champions-League-Qualifikation gefeiert. Lazios Joker traf nur vier Minuten nach seiner Einwechslung per Kopf zum 2:0 (70. Minute) bei Sassuolo Calcio, am Ende stand es 3:0 (1:0).

Mit dem dritten Sieg in Serie festigte Lazio am 25. Spieltag den vierten Platz, der direkt in die Europa League führt. Der Tabellendritte SSC Neapel war damit zumindest vorübergehend nur noch zwei Punkte entfernt. Vor Klose, der sein sechstes Saisontor im 22. Einsatz erzielte, hatte Felipe Anderson (45.) getroffen. Das Tor zum Endstand schoss Marco Parolo (77.).

Podolski verliert mit Inter gegen Florenz

Für Lukas Podolski und Inter Mailand rückt die erneute Qualifikation für den Europacup indes in immer weitere Ferne. Der Europa-League-Achtelfinalgegner des VfL Wolfsburg unterlag dem AC Florenz daheim mit 0:1 und steckt auf Tabellenplatz acht fest. Das Tor des Tages erzielte Mohamed Salah in der 55. Minute. Die Fiorentina festigte damit Rang fünf und kann sogar auf einen Champions-League-Platz hoffen. Bei Inter wurde der zuletzt kritisierte Podolski nach 64 Minuten ausgewechselt, für ihn kam der Ex-Bayern-Profi Xherdan Shaqiri. Mario Gomez stand bei Florenz nicht im Kader.

AC Mailand weiter im Tief

Für den AC Mailand gab es am Vortag nur ein 0:0 bei Chievo Verona. Die Rossoneri bleiben damit im Mittelfeld der Tabelle und verlieren die Europa-League-Ränge weiter aus den Augen. Trainer Filippo Inzaghi urteilte: "Für uns ist das Glas halb voll. Wir haben in den vergangenen beiden Partien kein Tor kassiert." Am Montag empfängt Verfolger AS Rom Tabellenführer Juventus Turin.

Solidarität mit Parma

Aus Solidarität mit den Spielern des von der Pleite bedrohten Schlusslichts FC Parma begannen alle Serie-A-Partien an diesem Spieltag 15 Minuten später. Das Spiel der Norditaliener bei CFC Genua wurde wie schon die vorherige Partie verschoben. Kapitän Alessandro Lucarelli und Trainer Roberto Donadoni beklagten sich über fehlende Unterstützung der Institutionen wie Liga und Verband.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal