Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Inter Mailand: Lukas Podolski "muss mehr zeigen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Podolski "muss mehr zeigen" - Erholung für Gomez

02.03.2015, 16:17 Uhr | dpa

Inter Mailand: Lukas Podolski "muss mehr zeigen". Lukas Podolski konnte bei Inter Mailand noch nicht überzeugen.

Lukas Podolski konnte bei Inter Mailand noch nicht überzeugen. Foto: Daniel Dal Zennaro. (Quelle: dpa)

Mailand (dpa) - Der deutsche Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski muss in Italien weiter heftige Kritik einstecken. "Podolski muss mehr zeigen, das reicht sicherlich nicht aus. Das weiß er selbst am besten", urteilte Inter Mailands Trainer Roberto Mancini.

Mancini hatte den 29-Jährigen bei der 0:1-Niederlage gegen den AC Florenz am Sonntag in der 65. Minute unter den Pfiffen der Fans ausgewechselt. "Wir wissen, dass er mehr kann und wir hoffen, dass er das auch umsetzt."

Podolski spielte bei seinem dritten Startelf-Einsatz in Serie erneut schwach und wartet zwei Monate nach seinem Wechsel zu Inter weiter auf ein Tor. Exemplarisch für seine Leistung sahen viele Beobachter eine verunglückte Ecke in der 16. Minute, die in den sozialen Netzwerken für Hohn und Spott sorgte. Podolski trifft bei dem Eckstoß mehr die Eckfahne als den Ball, der direkt beim Gegner landet. "Abgesehen davon, dass er komplett aus dem Spiel ist, kann man sich nicht solche Fehler erlauben. Schädlich", meinte die "Gazzetta dello Sport", für die Podolski der schlechteste Spieler des Abends war.

Und auch das Urteil der übrigen italienischen Zeitungen fiel vernichtend aus. "Podolski enttäuscht wieder. Wenn man ihn spielen sieht, versteht man, warum er bei Arsenal fast nie zum Einsatz kam", urteilte "Tuttosport". Die "Gazzetta dello Sport" meinte: "Mit diesem Podolski spielt Inter zu zehnt", der "Corriere dello Sport" schrieb mit Blick auf den zweiten Neuzugang Xherdan Shaqiri: "Vielleicht ist es der Moment, in dem man festhalten muss, dass im Januar ein starker Angreifer gekommen ist (das ist nicht Podolski) und einer, der das Spiel der Mannschaft noch nicht verstanden hat."

Das direkte Duell zwischen Podolski und Nationalmannschaftskollege Mario Gomez fiel ebenfalls aus, denn der 29-Jährige fehlte überraschend im Kader des AC Florenz. "Er sollte einfach eine Pause bekommen. Er hat zuletzt viele Spiele gemacht und war müde", sagte ein Club-Sprecher auf Anfrage. Gomez, der zuletzt sechs Treffer in sechs Spielen erzielt hatte, soll im Hinspiel des Pokal-Halbfinales gegen Juventus Turin wieder im Kader stehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal