Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Olympiakos Piräus bittet seine Profis zur Kasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Team soll 500.000 Euro zahlen  

Olympiakos-Präsident bittet seine Profis zur Kasse

02.03.2015, 22:40 Uhr | sid

Olympiakos Piräus bittet seine Profis zur Kasse . Evangelos Marinakis, Klub-Präsident des griechischen Topklubs Olympiakos Piräus. (Quelle: imago/ANE Edition)

Evangelos Marinakis, Klub-Präsident des griechischen Topklubs Olympiakos Piräus. (Quelle: ANE Edition/imago)

Die Spieler des griechischen Meisters Olympiakos Piräus müssen für ihre zuletzt schwachen Leistungen bezahlen. Klub-Präsident Evangelos Marinakis sprach für das Team eine Geldstrafe in Höhe von 500.000 Euro aus und forderte in aller Deutlichkeit den Gewinn von Meisterschaft und Pokal.

"Olympiakos ist der größte Klub in Griechenland. Für jeden von Euch ist es eine Ehre, für dieses Team zu spielen. Ihr müsst Olympiakos Respekt erweisen", sagte Marinakis den Spielern. Auch Felipe Santana muss in die Tasche greifen - der frühere Dortmunder und Schalker war im Winter zu den Griechen gewechselt.

Marinakis: Opfer fürs Trikot erbringen

Jeder, der ein Problem damit habe, müsse Manns genug sein, den Verein zu verlassen. "So lange ihr für Olympiakos spielt, werdet ihr alles geben und Opfer für dieses Trikot erbringen", so Marinakis: "Ihr werdet die Meisterschaft und den Pokal gewinnen."

Alle Highlights 
Mario Gomez schießt Florenz ins Achtelfinale

Der Nationalspieler trägt einen gehörigen Teil zum Weiterkommen der Italiener in der Europa League bei. Video

Pleiten in EL, Liga und Pokal

Olympiakos scheiterte zuletzt in der Zwischenrunde der Europa League am ukrainischen Vertreter Dnipro Dnipropetrowsk. In der Liga hatte der Titelverteidiger das Skandalspiel bei Panathinaikos Athen verloren (1:2), im Pokal kam Piräus nicht über ein Remis gegen Zweitligist AEK Athen hinaus (1:1).

Spielbetrieb derzeit unterbrochen

Der Spielbetrieb in den beiden Profiligen ist in Griechenland für unbestimmte Zeit unterbrochen. Mit dieser Maßnahme hatte die griechische Regierung auf Ausschreitungen während des Athener Derbys zwischen Panathinaikos und Olympiakos reagiert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal