Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Juve ohne "Killer-Instinkt" - Bianconeri verpassen Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Juve ohne "Killer-Instinkt" - Bianconeri verpassen Sieg

03.03.2015, 12:47 Uhr | dpa

Fußball: Juve ohne "Killer-Instinkt" - Bianconeri verpassen Sieg. Juves Giorgio Chiellini (M) versucht sich gegen die Römer Miralem Pjanic (l) und Gervinho durchzusetzen.

Juves Giorgio Chiellini (M) versucht sich gegen die Römer Miralem Pjanic (l) und Gervinho durchzusetzen. Foto: Ettore Ferrari. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Von einer Vorentscheidung im Titelkampf wollte Massimiliano Allegri nichts wissen. "Dieses Unentschieden lässt uns wütend zurück", schimpfte der Trainer von Serie-A-Tabellenführer Juventus Turin nach dem 1:1 (0:0) bei Verfolger AS Rom.

"Die Saison ist noch lang und wir müssen jetzt andere Spiele gewinnen", sagte Allegri. Trotz der neun Punkte Vorsprung, die der Champions-League-Gegner von Borussia Dortmund in Italiens Fußball-Liga hat, war Allegri nicht zufrieden.

Denn gut zwei Wochen vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen den BVB verpasste Juve eine noch bessere Ausgangsposition, als es den 1:0-Vorsprung gegen zehn Römer aus der Hand gab. "In den letzten 20 Minuten haben wir ein Spiel verschenkt, in dem wir 70 Minuten lang sehr gut gespielt haben", klagte Torschütze Carlos Tévez. Und die "Gazzetta dello Sport" meinte auch mit Blick auf das wichtige Duell mit dem BVB: "Die Bianconeri haben nicht mehr ihren Killer-Instinkt."

Dennoch sehen die italienischen Medien den Rekordmeister auf dem besten Weg zum vierten Scudetto in Serie. "Neun Punkte Vorsprung und den Titel im Blick. Der finale Erfolg der Weiß-Schwarzen steht nicht mehr zur Diskussion", kommentierte die "Gazzetta dello Sport". Selbst Rom-Trainer Rudi Garcia gab zu: "Es sind noch 13 Partien, aber wir konzentrieren uns jetzt darauf, den zweiten Platz zu verteidigen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal