Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League sperrt Cissé und Evans wegen Spuckens

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Cissé und Evans wegen Spuckens länger gesperrt

07.03.2015, 12:54 Uhr | dpa

Premier League sperrt Cissé und Evans wegen Spuckens. Newcastles Papiss Demba Cissé muss sieben Spiel lang zuschauen.

Newcastles Papiss Demba Cissé muss sieben Spiel lang zuschauen. Foto: Lindsey Parnaby. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Nach der gegenseitigen Spuckattacke werden die Fußball-Profis Papiss Demba Cissé und Jonny Evans ihren Clubs in der englischen Premier League wochenlang fehlen.

Der Verband FA sperrte den früheren Freiburger Cissé von Newcastle United für sieben Spiele, Manchester Uniteds Evans muss sechs Partien zusehen. Beim 1:0-Auswärtssieg von Manchester im Ligaspiel am Mittwoch hatte TV-Bildern zufolge zunächst Evans nach einem Zweikampf seinen Gegner angespuckt, Cissé revanchierte sich.

Der ehemalige Bundesliga-Profi akzeptierte seine Strafe, die wegen eines früheren Vergehens um ein Spiel höher ausfiel. Evans stritt zunächst ab, wurde aber dennoch nach einer Anhörung am Freitag für schuldig befunden. Der Vorfall war vom Schiedsrichter während der Partie nicht bewertet worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal