Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Blatter lehnt Boykott der Russland-WM ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Blatter lehnt Boykott der Russland-WM ab

20.03.2015, 15:10 Uhr | dpa

Fußball: Blatter lehnt Boykott der Russland-WM ab. FIFA-Chef Joseph Blatter bei der Pressekonferenz in Zürich.

FIFA-Chef Joseph Blatter bei der Pressekonferenz in Zürich. Foto: Ennio Leanza. (Quelle: dpa)

Zürich (dpa) - Trotz der Auseinandersetzungen zwischen Russland und der Ukraine hat sich FIFA-Boss Joseph Blatter entschieden gegen einen Boykott der WM-Endrunde 2018 ausgesprochen.

"Die WM wird 2018 in Russland stattfinden. Sie arbeiten an den Problemen. Ein Boykott hat noch nie zu etwas geführt", meinte Blatter und ergänzte: "Der Fußball ist eine stärkere Bewegung als alle anderen Bewegungen."

Zuletzt war es im Zuge des Ukraine-Konflikts auch verstärkt aus der Politik zu Boykottforderungen gekommen. Blatter beansprucht dagegen die Autonomie des Sports. "Wir sind völlig unabhängig von irgendwelchen politischen Interessen. Die politischen Autoritäten dürfen nicht in die Autonomie des Sports eingreifen", forderte der Schweizer, der sich damit auf einer Linie mit dem Internationalen Olympischen Komitee sieht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017