Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Antonio Conte erhält Morddrohungen wegen Marchisio-Verletzung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wegen verletztem Juve-Star  

Italiens Nationaltrainer erhält Morddrohungen

29.03.2015, 15:24 Uhr | t-online.de

Antonio Conte erhält Morddrohungen wegen Marchisio-Verletzung. Antonio Conte ist seit Sommer 2014 Trainer der Squadra Azzurra. (Quelle: Reuters)

Antonio Conte ist seit Sommer 2014 Trainer der Squadra Azzurra. (Quelle: Reuters)

Nicht erst seit Giovanni Trappatonis legendärer Wutrede ist bekannt, wie eng Temperament, Leidenschaft und Emotionen mit dem italienischen Fußball verbunden sind. Doch die Reaktionen einiger Tifosi auf die schwere Verletzung, die sich Juve-Star Claudio Marchisio im Training der italienischen Nationalmannschaft zuzog, sind dann doch weit über das Ziel hinaus geschossen. Nationaltrainer Antonio Conte sieht sich nicht nur Kritik ausgesetzt. "Er erhielt Morddrohungen im Internet", sagte Verbandspräsident Carlo Tavecchio dem Radio-Sender "Rai".

"Ich habe ihn sehr bewegt angetroffen. Ich kenne ihn seit einer langen Zeit und er ist nicht zu beruhigen. Diese Dinge sind in sozialen Netzwerken gesagt worden. Er fühlt sich für etwas verunglimpft, für das er keine Schuld hat. Der Verband steht voll zu ihm", so der 71-Jährige weiter.

Conte war bis zum vergangenen Sommer Marchisios Vereinstrainer in Turin, ehe er seinen Vertrag nach drei Meisterschaften in Folge auflöste.

"Wir trainieren nicht hart, sondern gut"

Marchisios Verletzung ist derweil nicht so schlimm wie zunächst angenommen. Nach eingehenden Untersuchungen erhärtete sich der Verdacht auf einen Teilriss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie nicht.

Auch Juve-Präsident John Elkann schoss gegen Conte. "Er will vielleicht als der Trainer mit den meisten verletzten Spieler in die Geschichte eingehen", wurde Elkann in der "Gazzetta dello Sport" zitiert. Der Konter von Conte ließ nicht lange auf sich warten. "Ich frage mich, warum er mir das nicht vorwarf, als ich bei Juve war. Wir trainieren nicht hart, sondern gut", rechtfertigte sich Conte.

Juve-Fans hoffen auf einen Erfolg in der Champions League

Marchisio hatte sich laut Conte beim Aufwärmen verletzt. Zunächst war von einem Kreuzbandriss die Rede, diese Befürchtungen bestätigten sich nach ersten Untersuchungen aber nicht. Wie lange der Mittelfeldspieler der Alten Dame fehlen wird, ist allerdings noch nicht abzusehen.

Während die Meisterschaft in der Serie A den Bianconeri nur noch rechnerisch zu nehmen ist, hoffen die Juve-Fans nach vielen Jahren auf einen Erfolg in der Champions League. Für das Viertelfinale gegen Monaco (Hinspiel am 14. April, Rückspiel am 22. April) wird der 29-jährige Leistungsträger den Norditalienern höchstwahrscheinlich fehlen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017