Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Real-Rekordsieg seit 48 Jahren: Ronaldo schießt fünf Tore (mit Video)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auch Barca gewinnt  

Real Madrid feiert höchsten Heimsieg seit 48 Jahren

06.04.2015, 10:57 Uhr | dpa

Real Madrid fegt FC Granada mit 9:1 vom Platz

Weltfußballer Christiano Ronaldo erzielte fünf der acht Treffer.

Real Madrid fegt FC Granada mit 9:1 vom Platz


Angeführt vom überragenden Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat sich Real Madrid mit dem höchsten Heimsieg seit 48 Jahren im Kampf um die spanische Meisterschaft zurückgemeldet. Zwei Wochen nach der Pleite im Clásico bei Erzrivale und Tabellenführer FC Barcelona (1:2) erzielte der portugiesische Superstar beim 9:1 (4:0) gegen den Vorletzten FC Granada fünf Tore, innerhalb von acht Minuten gelang ihm in der ersten Halbzeit ein Hattrick. Am 16. September 1967 gelang Real ebenfalls ein 9:1, damals war Real Sociedad San Sebastian zu Gast.

Konkurrent FC Barcelona konnte sich mit einem Arbeitssieg bei Celta Vigo (1:0) am Abend jedoch wieder von den Madrilenen absetzen. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Jeremy Mathieu in der 73. Minute.

Drei Ronaldo-Tore in acht Minuten

Fünf Treffer in einem Spiel waren bislang nur sechs Real-Spielern gelungen, darunter der legendäre Ferenc Puskas. Mit seinem 28. Hattrick im Real-Trikot schloss Ronaldo zudem zu Klub-Legende und Rekordhalter Alfredo Di Stéfano auf. In der aktuellen Saison führt der Portugiese mit nun 36 Treffern die Torjägerliste der Primera Divison vor Barcelonas Lionel Messi (32 Tore) an.

Gareth Bale brachte den Tabellenzweiten mit seinem 13. Saisontor nach Vorlage von Weltmeister Toni Kroos in Führung (25.), dann begann vor 71.863 Zuschauen im Estadio Santiago Bernabeu die große Ronaldo-Show. In der 30., 36. und 38. Minute erzielte der 30-Jährige seine Saisontore 32 bis 34, nach der Pause legte er nach (54./90.).

James Rodriguez feiert sein Comeback

Zudem trug sich der Franzose Karim Benzema mit einem Doppelpack in die Torschützenliste ein (52./56.). Robert Ibanez traf für die völlig überforderten Gäste (74.), Diego Mainz erzielte neun Minuten später ein Eigentor. In der Real-Startelf feierte WM-Torschützenkönig James Rodriguez sein Comeback nach zweimonatiger Verletzungspause, der zweite deutsche Weltmeister Sami Khedira wurde von Trainer Carlo Ancelotti geschont und stand nicht im Kader.

Bereits am Samstag hatte Meister Atletico Madrid hat seine Minimalchance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung gewahrt. Durch ein 2:0 (2:0) bei Schlusslicht FC Cordoba verkürzte der zweite Hauptstadtklub Rückstand auf Tabellenführer Barcelona zumindest vorübergehend auf sechs Punkte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal